Blockchain Strategy Dialog, 15. Oktober 2018

Einziger echter Blockchain Business Summit in DACH. Macher der grossen Unternehmen tauschen Ideen und Erfahrungen aus. Anbieter präsentieren umwälzende Lösungen. Erfahren Sie, warum Blockchains für alle Business-Bereiche ein echter Game Changer sind. Sichern Sie Ihren Wissensvorsprung beim innovativsten Networking Event zu Blockchains im Business.

weeks
-6
-1
days
0
-5
hours
0
-9
minutes
-5
-9
seconds
-4
0

Blockchains verändern die Art, wie wir Geschäfte machen und werden ganze Branchen revolutionieren. Sie bieten erfolgversprechnede Potenziale für viele Unternehmen in allen Bereichen. Beim Strategiedialog in Frankfurt loten Führungskräfte die Chancen gemeinsam aus. Die der Kryptowährung Bitcoin zugrunde liegende Blockchain Technologie ist die grösste IT-Innovation seit Erfindung des Internets, weil sie bestehende ökonomische und gesellschaftliche Prozesse nicht einfach abbildet. Vielmehr ermöglicht die Konstruktion der Blockchains eine neue Art des Zusammenlebens und Wirtschaftens im digitalen Zeitalter.

Mehr lesen

Blockchains bilden ein globales Journal in einer verteilten und verschlüsselten Datenbank. In diesem Journal sind beliebige Transaktionen innerhalb des Netzwerks dezentral an jeder Stelle in Echtzeit bekannt und dadurch fälschungssicher. Jeder Versuch der Manipulation einer einmal getätigten Transaktion würde durch die Echtzeit-Kontrolle der grössten IT-Ressource der Welt, eben der Blockchain-Infrastruktur, sofort auffliegen. Die Privatsphäre der Nutzer ist dabei aufgrund der Verschlüsselung besser geschützt als bei herkömmlichen digitalen Transaktionen.

Was zunächst ziemlich technisch klingt, hat umwälzende Kraft. Denn im System der Blockchains sind alle rechtlichen Identitäten und alle Arten von Verhältnissen und Beziehungen wie Besitz, Verträge oder Zivilstand sowie die Abwicklung von Verträgen und Geschäften authentisch, integer, fälschungssicher und damit absolut vertrauensvoll geregelt. Keine zentrale oder vermittelnde Autorität wird für den zweifelsfreien Ausweis der Identität, als Garant von Besitzrechten oder für die Abwicklung von Zahlungen benötigt. Der Anteil des Produzenten an der Gesamtwertschöpfung steigt. Hier liegt enormes strategisches Potenzial für Unternehmen. Blockchains ermöglichen letztlich schnelle und neuartige peer-to-peer-Geschäfte und Dienstleistungen zwischen Produzenten und Endkunden.

Es entsteht ein neues Internet des Vertrauens, diesmal wirklich peer-to-peer. Indem Vertrauen in das nicht korrumpierbare IT-System Blockchain das Vertrauen in Beglaubigungsinstanzen wie staatliche Stellen, Banken, Unternehmen, Notare etc. zuverlässig ersetzt, entfallen Prüf- und Beglaubigungskosten. Hinzu kommt eine ganz neue Dynamik, denn auch komplexe Geschäfte können in grosser Geschwindigkeit abgewickelt werden. Gleichzeitig erhöht sich die Rechtssicherheit, weil Verträge und ihre Rechtsfolgen nicht nachträglich manipuliert werden können, wie es heute noch der Fall sein kann.

Beispiele für Potenziale:

  • Blockchains werden das bezahlbare „Trust Protocol“ für das Internet der Dinge, indem sie rechtlich einwandfreie und sichere Kommunikation zwischen Menschen und Maschinen sowie Maschinen untereinander ermöglichen.
  • Verträge werden wirklich smart. Sie überwachen im Zusammenspiel mit smarten Produkten und peer-to-peer Zahlungsverkehr selbst zuverlässig ihre korrekte Durchführung.
  • In Kombination mit Künstlicher Intelligenz bilden Blockchains die Plattform für sichere Smart Agents und virtuelle wie physikalische Roboter, die den Menschen Arbeit abnehmen.
  • Dokumente und Nachrichten erhalten ein bisher nicht gekanntes Höchstmass an Authentizität und Integrität, was besonders in grossen Unternehmen die Compliance in zahlreichen Prozessen erleichtern wird.
  • Das Identitätsmanagement wird ohne zusätzliche Hardware auf ein bisher nicht gekanntes Sicherheitsniveau gebracht.
  • Blockchains sind Open-Source. Jedes Unternehmen kann sofort mit Experimenten beginnen. Regularien: Nicht vorhanden.

Welche Risiken oder Einschränkungen bestehen?

  • Blockchains könnten zur Vernichtung von Arbeitsplätzen beitragen (unklar ist jedoch, wo sie durch die Demokratisierung von wirtschaftlicher Teilhabe Wachstum schaffen)
  • Die Ausbreitung der Technologie erfordert enorme Mengen an Energie, deren Bereitstellung keinesfalls sicher ist.
  • Die fehlende Governance in der Entwicklung der globalen Nutzung der Blockchains fördert unternehmerischen Wildwuchs.
  • Auch fälschungssichere Verträge und Transaktionen schützen nicht vor betrügerischen Absichten.

Themen des Blockchain Strategiedialogs:

  • Strategische Bedeutung
  • Blockchains und die Disruption der Wertschöpfungskette
  • Neue Geschäftsmodelle / Geschäftsideen
  • Peer-to-Peer Business in der Praxis / erste Beispiele
  • Smarte Märkte durch Blockchains?
  • Bitcoin, Ethereum & Co. – Revolution in der Finanzwelt
  • Blockchains im Identity und Access Management
  • Blockchains als Grundlage für IoT und Industrie 4.0
  • Smart Contracts – wie funktionieren sie in der Praxis?
  • Blockchains in allen Beglaubigungsprozessen (in Bereichen wie HR, Finance, Recht)
  • Technische Infrastrukturen
  • Compliance und aktuelle rechtliche Situation
  • Rechtlicher Ausblick
  • Strategische Risiken
  • Technische Risiken
  • KYC Chain

Eva Schulz-Kamm
Head of Global Government Affairs
Siemens AG

Blockchain as an Industrial Trust and Transaction Technology (TTT)

Christian Sander
Lead Blockchain / Distributed Ledger Technologies
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Blockchain bei EnBW: Strategie, Management, Use Cases


Christian Otto
Director Solution Architecture CRM
adidas

adidas Blockchain Initiative


Prof. Dr. Markus Weinberger
Faculty Council Electronics and Informatics
University of Aalen

Blockchain as IoT Driver

Mehr lesen

  • Blockchain-based multifunctional platforms for connected devices
  • Machines with identities making contracts and doing business
  • Automotive use case


Hans J. Huber
DLT Lab IT Project Lead
Commerzbank AG

The Way to DLT Based Trade Finance – Interoperability Required

 

Mehr lesen

  • Current lack of interoperability of blockchain frameworks
  • PoC Boom: Party on the application layer, but no common protocol
  • Outlook: Prerequisites for a global network of networks on DLT


Maria Rossbander
Innovation Manager and Blockchain Evangelist
Siemens Power & Gas Division

Blockchain-based Crowdfunding of Energy Infrastructure Projects

Mehr lesen

  • Blockchain as a game changer in developing countries
  • Innovative approach to communitise infrastructure investments
  • Raise shareholders and pay dividends based on a blockchain infrastructure


Nick de la Forge
Business Development Manager
XAIN AG

Porsche Connected Car Blockchain Use Case

Mehr lesen

  • Recording traffic data over the Blockchain, in direct communication with other vehicles
  • Improved and much more secure lock/unlock process
  • Giving temporary and secure access to third parties (e.g. parcel or mail service)
  • Data for predictive maintenance and autonomous driving
  • Increased security for vehicle software, sued for flexible access transactions and secure update opportunities
  • Easy integrations of third party software, such as from DHL
  • Improved machine learning potential to achieve better local models for autonomous driving


Natalia Broza-Abut
Project Leader / Research Fellow
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

DLT im Einkauf und SCM

Mehr lesen

  • Methodik zur Identifizierung wirtschaftlich sinnvoller Blockchain Use Cases
  • Use Case 1: Blockchain als günstige, sichere und vertrauenswürdige Lösung für Datenaustauschprozesse in der automatischen Nachschubsteuerung
  • Use Case 2: Blockchain-basierte Werkzeugdatenbank für die weltweite Verwaltung und Disposition von Werkzeugen in Echtzeit (inkl. Smart Maintenance)

Alexander Ebeling
Blockchain Consultant
T-Systems Multimedia Solutions GmbH

BAMF (Bundesamt für Migration & Flüchtlinge): Sicherheit und Einheitlichkeit von Daten mittels Blockchain

Teilnehmer (Auszug)
CompanyRole
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)Director Information Technology
KPMG LawSenior Manager, Lawyer
DB SchenkerSales Planning Development Region Europe
Magna Powertrain, GETRAGExecutive Vice President GETRAG Global
AccorHotels Deutschland GmbHManager Partner Distribution
OC Oerlikon Management AGSenior Vice President, Head of Group Business Services
ista International GmbHDirector Corporate Product Management
Dyckerhoff GmbH Buzzi Unicem GroupGroup Treasurer and FinanciaL Controller
CenturyLink GmbHManaging Director
JOST WorldDirector Global IT
RheinEnergie AGHead Project Management and Cooperations
WalmartSenior Director, Chief Scientist, Central Operations
Westfälische HochschuleProfessor for Business Informatics
Deutsche Bank AGCOO Passive and Digital Sales
Schenker EuropeHead Transition and Transformation
Otto GmbH & Co KGProduct Manager
Siemens Financial ServicesGlobal Head of Siemens Credit Warehouse
Siemens AGHead of Global Government Affairs
EnBW Energie Baden-Württemberg AGLead Blockchain / Distributed Ledger Technologies
adidas groupDirector Solution Architecture CRM
University of AalenFaculty Council Electronics and Informatics
Commerzbank AGDLT Lab IT Project Lead
Siemens Power & Gas DivisionInnovation Manager
Nokia Bell Labs ConsultingPartner
DMC GroupCEO
Ulm UniversityResearch Associate / Doctorial Candidate
Voith GmbH & Co. KGaASenior Manager Advanced Software Systems
AlcopaHead of Architecture and Innovation
ISS Facility ServicesBusiness Technology Manager IoT
Swiss ReDirector, Lead Distributed Ledger Technologies
Casinos Austria AGHead of Department Compliance
Covestro AGSVP Digital Transformation and
Business Model Innovaition
Deutsche Telekom AGHead of Sales Steering Wholesale
Oddo BHF BankManaging Director
Mars Inc.Next Generation Technologies Senior Lead
Covestro AGAPAC & Standards Development Lead
Leopold Kostal GmbH & Co. KGDepartment Head
Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co.Managing Director
Covestro AGProgram Lead Digital
Covestro AGGTC Head
Covestro AGHead of Advanced Analytics
MediacomHead of Data Analytics
Mediengruppe RTL Deutschland GmbHSenior Project Manager, Strategy & Business
Deutsche Telekom AGProject Manager Digital Transformation Office
MLP SEBereichsleiter Beraterservice
Drägerwerk AG & Co. KGaAProject Manager Purchasing
CBC Cologne Broadcasting Media Center (Part of RTL)CTO
Linde Material Handling GmbHHead Service Solutions Intralogistics
Robert Bosch GmbHSenior Manager DLT Mobility
Ficosa International, S.A.Managing Director Onboard Ventures
HeraeusHead of Strategy & Digitalization
Heidelberger Druckmaschinen AGVice President RD Technology
National Bank of BelgiumExecutive Director
ArcadisBusiness Manager Arcadis Austria

Teilnehmer (Auszug)
CompanyRole
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)Director Information Technology
KPMG LawSenior Manager, Lawyer
DB SchenkerSales Planning Development Region Europe
Magna Powertrain, GETRAGExecutive Vice President GETRAG Global
AccorHotels Deutschland GmbHManager Partner Distribution
OC Oerlikon Management AGSenior Vice President, Head of Group Business Services
ista International GmbHDirector Corporate Product Management
Dyckerhoff GmbH Buzzi Unicem GroupGroup Treasurer and FinanciaL Controller
CenturyLink GmbHManaging Director
JOST WorldDirector Global IT
RheinEnergie AGHead Project Management and Cooperations
WalmartSenior Director, Chief Scientist, Central Operations
Westfälische HochschuleProfessor for Business Informatics
Deutsche Bank AGCOO Passive and Digital Sales
Schenker EuropeHead Transition and Transformation
Otto GmbH & Co KGProduct Manager
Siemens Financial ServicesGlobal Head of Siemens Credit Warehouse
Siemens AGHead of Global Government Affairs
EnBW Energie Baden-Württemberg AGLead Blockchain / Distributed Ledger Technologies
adidas groupDirector Solution Architecture CRM
University of AalenFaculty Council Electronics and Informatics
Commerzbank AGDLT Lab IT Project Lead
Siemens Power & Gas DivisionInnovation Manager
Nokia Bell Labs ConsultingPartner
DMC GroupCEO
Ulm UniversityResearch Associate / Doctorial Candidate
Voith GmbH & Co. KGaASenior Manager Advanced Software Systems
AlcopaHead of Architecture and Innovation
ISS Facility ServicesBusiness Technology Manager IoT
Swiss ReDirector, Lead Distributed Ledger Technologies
Casinos Austria AGHead of Department Compliance
Covestro AGSVP Digital Transformation and
Business Model Innovaition
Deutsche Telekom AGHead of Sales Steering Wholesale
Oddo BHF BankManaging Director
Mars Inc.Next Generation Technologies Senior Lead
Covestro AGAPAC & Standards Development Lead
Leopold Kostal GmbH & Co. KGDepartment Head
Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co.Managing Director
Covestro AGProgram Lead Digital
Covestro AGGTC Head
Covestro AGHead of Advanced Analytics
MediacomHead of Data Analytics
Mediengruppe RTL Deutschland GmbHSenior Project Manager, Strategy & Business
Deutsche Telekom AGProject Manager Digital Transformation Office
MLP SEBereichsleiter Beraterservice
Drägerwerk AG & Co. KGaAProject Manager Purchasing
CBC Cologne Broadcasting Media Center (Part of RTL)CTO
Linde Material Handling GmbHHead Service Solutions Intralogistics
Robert Bosch GmbHSenior Manager DLT Mobility
Ficosa International, S.A.Managing Director Onboard Ventures
HeraeusHead of Strategy & Digitalization
Heidelberger Druckmaschinen AGVice President RD Technology
National Bank of BelgiumExecutive Director
ArcadisBusiness Manager Arcadis Austria

T-Systems_MMS

um

The unbelievable Machine Company GmbH (*um) ist der Spezialist für Big Data und Cloud Services. Von der Idee bis zum Kabel deckt *um die gesamte Bandbreite ab: Beratung, Implementierung, Betrieb und 24/7-Service.

Mehr erfahren

Die Kunden bekommen alles aus einer Hand. Als unabhängiger Full-Service-Dienstleister verkauft *um keine Standardprodukte, sondern erstellt für jeden Kunden eine maßgeschneiderte Lösung. Dafür wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet (u.a. Gartner „Cool Vendor“, Experton „Big Data Leader“).
An den Standorten in Berlin und Wien arbeiten über 120 Mitarbeiter, die über eine große Expertise in den Bereich IoT, Industrie 4.0, Managed Services und IT-Sicherheit verfügen. Zu den Kunden zählen DAX‐Konzerne, erfolgreiche mittelständische Unternehmen und aufstrebende Internet-Start‐Ups.

Kompetenzen

  • Big Data Beratung
  • Big Data Operations
  • Big Data IT-Architektur
  • Data Science
  • Machine Learning / Deep Learning
  • Data Engineering
  • Managed Services
  • Cloud Consulting
  • Cloud Platform
  • Hybrid Hosting

 

Referenzen

  • Otto Group
  • Deutsche Post Direkt
  • Parship
  • Samhammer AG
  • Porsche Austria

 

Standorte
Berlin, Wien

Firmen-Website

www.unbelievable-machine.com

Programm (zum Öffnen klicken)
UhrzeitAktivität
8:00Beginn Teilnehmerregistrierung
9:00Eröffnung
9:15Blockchain for public: How blockchain improve the public sector

Alexander Ebeling, Blockchain Consultant, T-Systems Multimedia GmbH

9:55Blockchain at EnBW: Strategy, Management, Use Cases

Christian Sander, Lead Blockchain / Distributed Ledger Technologies, EnBW Energie Baden-Württemberg AG

10:25Kaffeepause mit Networking
10:45Networking Session 1
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
Kaminrunde 1: Blockchain QA - offene Diskussion zu allen Bereichen, wie Use Cases, Geschäftsstrategien oder Technologie, Michael Gillig, Head of Blockchain Competence Center & Alexander Wied, Partner, Project Partners Management
one-on-one-meeting
group meeting
11:15Networking Session 2
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
one-on-one-meeting
group meeting
11:45Networking Session 3
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunde 2
Reale Blockchain Uses Cases in einem Maschinenbauunternehmen, Talk & Diskussion, Roger Campbell, Leiter Service Solutions Intralogistics, Linde Material Handling GmbH
one-on-one-meeting
group meeting
12:15Networking Session 4
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
one-on-one-meeting
group meeting
12:45Lunch mit Networking
13:45Blockchain as IoT Driver
  • Blockchain-based multi-functional platforms for connected devices
  • Machines with identities making contracts and doing business
  • Automotive use case
    Prof. Dr. Markus Weinberger, Faculty Council Electronics and Informatics, University of Aalen
  • 14:20Auf dem Weg zur DLT-basierten Trade Finance
  • Mangelnde Interoperabilität der verschiedenen Blockchains
  • POC Boom: Viele Application Layer, aber keine gemeinsame Infrastrukturbasis
  • Ausblick: Voraussetzungen für ein globales DLT Netzwerk
    Hans J. Huber, DLT Lab IT Project Lead, Commerzbank AG
  • 14:55Kaffeepause mit Networking
    15:15Networking Session 5
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 3
    Blockchain Use Case: Neutral Secure Clearing Network, Moritz von Bonin, Head of Blockchain & DLT Solutions & Jörg Strubberg, Head of Pricing and Revenue Management, Deutsche Bahn

    one-on-one-meeting
    group meeting
    15:45Networking Session 6
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    16:15Networking Session 7
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 4
    DLT im Einkauf und SCM, Natalia Broza-Abut, Project Leader / Research Fellow, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
    16:45Networking Session 8
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    17:15Die Bosch Automotive Blockchain Strategie

    Peter Busch, Product Owner DLT Automotive, Robert Bosch GmbH
    17:50Porsche Connected Car Blockchain Use Case
  • Recording traffic data over the Blockchain, in direct communication with other vehicles
  • Improved and much more secure lock/unlock process
  • Giving temporary and secure access to third parties (e.g. parcel or mail service)
  • Data for predictive maintenance and autonomous driving
  • Increased security for vehicle software, sued for flexible access transactions and secure update opportunities
  • Easy integrations of third party software, such as from DHL
  • Improved machine learning potential to achieve better local models for autonomous driving
    Nick de la Forge, Business Development Manager, XAIN AG
  • 18:20Wrap-up / Closing
    18:30Apéro / Networking an der Hotelbar

    Programm (zum Öffnen klicken)
    UhrzeitAktivität 
    8:00Beginn Teilnehmerregistrierung
    9:00Eröffnung
    9:15Blockchain for public: How blockchain improve the public sector

    Alexander Ebeling, Blockchain Consultant, T-Systems Multimedia GmbH

    9:55Blockchain at EnBW: Strategy, Management, Use Cases

    Christian Sander, Lead Blockchain / Distributed Ledger Technologies, EnBW Energie Baden-Württemberg AG

    10:25Kaffeepause mit Networking
    10:45Networking Session 1
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    Kaminrunde 1: Blockchain QA - offene Diskussion zu allen Bereichen, wie Use Cases, Geschäftsstrategien oder Technologie, Michael Gillig, Head of Blockchain Competence Center & Alexander Wied, Partner, Project Partners Management
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:15Networking Session 2
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:45Networking Session 3
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 2
    Reale Blockchain Uses Cases in einem Maschinenbauunternehmen, Talk & Diskussion, Roger Campbell, Leiter Service Solutions Intralogistics, Linde Material Handling GmbH
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:15Networking Session 4
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:45Lunch mit Networking
    13:45Blockchain as IoT Driver
  • Blockchain-based multi-functional platforms for connected devices
  • Machines with identities making contracts and doing business
  • Automotive use case
    Prof. Dr. Markus Weinberger, Faculty Council Electronics and Informatics, University of Aalen
  • 14:20Auf dem Weg zur DLT-basierten Trade Finance
  • Mangelnde Interoperabilität der verschiedenen Blockchains
  • POC Boom: Viele Application Layer, aber keine gemeinsame Infrastrukturbasis
  • Ausblick: Voraussetzungen für ein globales DLT Netzwerk
    Hans J. Huber, DLT Lab IT Project Lead, Commerzbank AG
  • 14:55Kaffeepause mit Networking
    15:15Networking Session 5
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 3
    Blockchain Use Case: Neutral Secure Clearing Network, Moritz von Bonin, Head of Blockchain & DLT Solutions & Jörg Strubberg, Head of Pricing and Revenue Management, Deutsche Bahn

    one-on-one-meeting
    group meeting
    15:45Networking Session 6
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    16:15Networking Session 7
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 4
    DLT im Einkauf und SCM, Natalia Broza-Abut, Project Leader / Research Fellow, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
    16:45Networking Session 8
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    17:15Die Bosch Automotive Blockchain Strategie

    Peter Busch, Product Owner DLT Automotive, Robert Bosch GmbH
    17:50Porsche Connected Car Blockchain Use Case
  • Recording traffic data over the Blockchain, in direct communication with other vehicles
  • Improved and much more secure lock/unlock process
  • Giving temporary and secure access to third parties (e.g. parcel or mail service)
  • Data for predictive maintenance and autonomous driving
  • Increased security for vehicle software, sued for flexible access transactions and secure update opportunities
  • Easy integrations of third party software, such as from DHL
  • Improved machine learning potential to achieve better local models for autonomous driving
    Nick de la Forge, Business Development Manager, XAIN AG
  • 18:20Wrap-up / Closing
    18:30Apéro / Networking an der Hotelbar
    ]

    Projekte (Auszug)
     
    Blockchain applications in credit risk management
    ICO projects
    AI in manufacturing processes
    Pharma Blockchain use cases
    German AI Initiative (Federal Government)
    Blockchain strategy for banks
    AI strategy for banks
    AI in property management
    Blockchain-based identity management
    Robo Advisory
    AI in CRM
    Blockchain in finance
    Blockchain and HR
    IoT
    Smart contracts
    Industry 4.0
    Smart factory
    Blockchain energy services use case
    Smrt payments
    KYC
    Contract management
    Blockchain in sales processes
    AI in sales processes
    Blockchain travel industry use cases
    Blockchain in franchise
    Blockchain in external processes
    Frontend digitization
    Backoffice digitization
    AI in RegTec
    Project execution model
    Project standardisation
    ML/AI for experiment design optimisation
    AI assistants for optimization of internal processes
    AI assistants for interfacing with external partners and customers
    Opportunities for Blockchain in the chemical industry
    AI in processing and chemical industry - use cases and value propositio
    Walmart intelligent solutions ecosystem
    Blockchain in advertising processes
    Blockchain usage for internal financial clearing processes
    Blockchain usage for voucher audit and clearance with suppliers and customers
    AI and Big Data for auditing purposes
    Machine Learning for process optimisation
    Digital transformation of a media company
    Media product innovation
    Digital corporate strategy
    Blockchain in claims management
    Blockchain in treasury management
    Digitized construction projects
    Sales efficiency
    Shared services
    Process efficiency
    AI based decision making
    AI based controlling
    Tensor Flow use cases
    Open LCA
    Circular economy
    Pre-audited supply chain trading
    AI as a service
    Image recognition for incoming goods
    Virtual personal assistents in purchasing
    Internal stakeholder FAQ chatbot

    vanderfalk

    Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

    Am Hülserhof 57, 40472 Düsseldorf, Deutschland

    Tel +49 211 200 63 0

    Registrierung als Unternehmensentscheider

    Die nicht öffentliche Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Entscheider mit Budgetverantwortung aus Unternehmen mit einem jährlichen Mindestumsatz von 100 Mio. Euro. Wenn dies auf Sie zutrifft und Sie Projekte, Erfahrungen, Ideen und Strategien mit Anbietern und Kollegen anderer Unternehmen in inhaltlich vorbereiteten Einzel- und Gruppengesprächen austauschen möchten, können Sie sich gerne registrieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach Ihrer Anmeldung starten wir den Matching-Prozess für Sie, damit Sie die passenden Gesprächspartner finden.

    Ich werde am Dialog teilnehmen

    Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

    Email (Pflichtfeld)

    Telefon

    Job position (Pflichtfeld)

    Firma (Pflichtfeld)

    Addresse (Straße) (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Postleitzahl (Pflichtfeld)

    Land (Pflichtfeld)

    Umsatz oder Bilanzsumme

    Anzahl der Mitarbeitenden

    Ihr jährliches Budget

    Aktuelle oder geplante Projekte, die Sie gerne diskutieren möchten (Pflichtfeld)

    Andere Interessenfelder, die Sie gerne diskutieren möchten

    Die Registrierung ist gültig, wenn sie von Cintona Ltd. per E-Mail bestätigt wird.


    Registrierung als Lösungspartner

    Wir buchen das folgende Paket:

    Premium: 3 Repräsentanten, 10 Meetings + Kaminrunde, EUR 7'000.00 zzgl. MwSt.Elaborated: 2 Repräsentanten, 8 Meetings + Kaminrunde, EUR 6'000.00 zzgl. MwSt.Advanced: 2 Repräsentanten, 6 Meetings, EUR 4'600.00 zzgl. MwSt.Basic: 1 Repräsentant, 5 Meetings, EUR 3'900.00 zzgl. MwSt.

    Details zu den umfassenden inkludierten Services finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

    Firmenname (Pflichtfeld):

    Ich bin berechtigt, das ausgewählte Paket zu buchen. Mein Name (Pflichtfeld):

    E-Mail (Pflichtfeld):

    Adresse/Straße (Pflichtfeld):

    Ort (Pflichtfeld):

    Postleitzahl (Pflichtfeld):

    1. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    2. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    3. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    Kompetenzen, die wir beim Dialog vorstellen möchten:

    Indem Sie „Jetzt buchen“ klicken, akzeptieren Sie die unten dargestellten Bedingungen.

    Alle Lösungspartnerpakete beinhalten die folgenden Leistungen:

    • Einladung von Unternehmensentscheidern, die sich mit Anbietern treffen möchten. Wir lassen ausschließlich Entscheider als Teilnehmer zu.
    • Matching der Partnerkompetenzen mit den Interessen und Projekten der geladenen Entscheider
    • Dokumentation der Matchingergebnisse mit der Möglichkeit, Gesprächspartner auszuwählen
    • Eigener Meetingbereich mit Besprechungstischen für die gebuchten Einzelgespräche
    • 5 – 20 Vier-Augen-Gespräche, je 30 Minuten, mit den geladenen vorqualifizierten Entscheidern auf Basis von Matching und Selektion. Die Meetings werden von beiden Seiten im Vorfeld freigegeben. Jeder Teilnehmer eines Cintelligence-Dialogs weiß im Vorfeld: Mit wem spreche ich wann und warum über welches Projekt?
    • Projektprofile im Vorfeld der Veranstaltung für eine optimale Vorbereitung
    • Komplette Event-Teilnahme für alle gebuchten Repräsentanten
    • Hochwertiges Catering für alle gebuchten Repräsentanten
    • Präsentation der Lösungen des Partners im Entscheidernetzwerk bei Einladungsgesprächen, in Newslettern, in der Online Community und auf der Event-Website
    • In Abhängigkeit der Verfügbarkeit Durchführung einer Kaminrunde oder eines Workshops im Rahmen des Dialogs (Option ohne Aufpreis ab Paket „Elaborated“)
    • Einladung von Unternehmen und Entscheidern, die der Partner im Vorfeld benennt (Option ohne Aufpreis)

    Allgemeine Geschäftsbedingungen:

      • Die Buchung wird nach Bestätigung durch Cintelligence Ltd. gültig.
      • Cintelligence Ltd. garantiert die im Lösungspartnerpaket (oben) genannten Leistungen.
      • Die Zahlung ist nach Buchung fällig, da Cintelligence Ltd. ab diesem Moment für den Kunden tätig ist (Präsentation der Lösungen, Vorbereitung des Matchings etc.) und Leistungen vorfinanzieren muss.
      • Cintelligence Ltd. ist nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Unruhen, Terror, Krieg, politische Spannungen, internationale Handelsstreitigkeiten, Streik oder fahrlässiges Handeln Dritter zurückzuführen sind.
      • Sollte der Lösungspartner stornieren, obwohl die Leistungen erbracht werden können, zahlt er eine Gebühr von 25% des ursprünglichen Bestellwerts. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zahlt er eine Gebühr von 100% des ursprünglichen Bestellwerts.
      • Gerichtsstand ist Potsdam.

    Business Matching

    So funktioniert es
    • Wir lassen nur Entscheider größerer Unternehmen und erfahrene Berater als Teilnehmer zu. So entsteht eine Gruppe, in der sinnvolles Networking möglich wird.
    • Als Teilnehmer erhalten Sie einen Online-Fragebogen für Interessen und Kompetenzen, zu denen Sie sich austauschen möchten.
    • Ihr Interessen- und Projektprofil wird mit den Profilen aller anderen Teilnehmer (Peers und Anbieter) gematcht.
    • Die Ergebnisse des Matchings erhalten Sie vor dem Event in der Online-Matchingplattform. Hier sehen Sie, wie andere Teilnehmer Ihnen bei Ihren Herausforderungen helfen können und umgekehrt.
    • Die Ergebnisse sind aus Gründen der Übersichtlichkeit nach Matching-Relevanz sortiert: Trifft starkes Interesse auf Kernkompetenz, steht dieser Match ganz vorne in der Liste.
    • Auf Basis dieser Ergebnisse können Sie Gesprächspartner auswählen und priorisieren oder selbst als Gesprächspartner selektiert werden.
    • Matching und Selektion führen zu individuellen Ablaufplänen mit Agenda für jedes Einzelgespräch, damit Sie Ihre Zeit optimal nutzen können.
    Wir helfen Ihnen proaktiv bei diesem Prozess, der insgesamt nur etwa 2 x 10 Minuten beansprucht und effizientes Networking auf höchstem Niveau ermöglicht.