Advanced Analytics Strategiedialog, 4.-5. Dezember 2017

Führender Gipfel für die Umsetzung von Advanced Analytics im Konzern. Fokus auf Business und Infrastruktur. Austausch der besten Strategien und Konzepte. Das ist Big Data für Fortgeschrittene. 

weeks
-8
-9
days
0
-5
hours
-1
-5
minutes
-4
-2
seconds
-1
-4

Big Data und Smart Analytics erfordern jetzt strategische und technologische Weichenstellungen. IT Verantwortliche müssen die Big Data Topologie wirtschaftlich, zukunftsfähig und performant im Kontext der aktuellen und geplanten Geschäftsmodelle gestalten. Keine leichte Aufgabe angesichts einer Vielzahl neuer Player auf dem Anbietermarkt, sich ständig wandelnder Paradigmen und aktuell schwer prognostizierbarer Innovationen in Bereichen wie Data Science, Künstliche Intelligenz oder High Performance Computing.

Mehr lesen

Der Strategiedialog Advanced Analytics Infrastructure bietet IT-Entscheidern die Möglichkeit, im Austausch mit Kollegen, Beratern und IT-Anbietern in Einzel- und Gruppengesprächen technologische und strategische Optionen sehr effizient zu überblicken und zu bewerten. Außerdem präsentieren IT Leader aus der Unternehmenspraxis ihre jeweiligen aktuellen Strategien und geben Ausblicke auf weitere Planungen.

Einige Diskussionsthemen:

  • Role of Data Science
  • Role of BI
  • Database Management
  • Unstructured Data
  • Data Architecture
  • Data Governance
  • Creating actionable data
  • Reactive vs proactive approach
  • Hadoop
  • Spark
  • In-Memory Analytics
  • In-Memory Database Management Systems
  • No SQL Databases
  • Data Lakes
  • Deep Learning / Machine Learning
  • Artificial Intelligence
  • Real-Time Analytics
  • Predictive Analytics
  • Graph Analysis
  • Self Service Data Analytics
  • Event Stream Processing
  • Model Management
  • Linked Data
  • Criterions & Anomalies
  • Social Intelligence
  • Text Analytics
  • Video Analytics
  • Behavioral Data
  • Natural Language Processing
  • Ensemble Learning
  • Analytics Marketplaces
  • Data Center Infrastructure
  • Data Center Management
  • High Performance Computing
  • Bandwith Management
  • Virtualisation Strategy
  • Data Security

Dr. Christian Essling 
Director Analytics

BurdaForward GmbH

Lessons Learned from Building a Big Data Infrastructure at BurdaForward

Mehr lesen

  • Wie und wo speichern wir die Terabyte an Rohdaten?
  • Wie machen wir diese sowohl für die Teams BI und Data Science zugänglich?
  • Wie machen wir unsere Data Science Modelle im operativen Betrieb nutzbar?

Paul Hellwig
Bereichsleiter Data & Analytics
Cornelsen Verlag GmbH

Die Data Science Revolution in einem Traditionsunternehmen: Von Null auf 120?

Heinz Korten
Senior Expert Media Technology
Telefónica Germany

Enterprise Mobility und Cognitive Computing – Schlüsseltrends für Mitarbeiterportale und Wissensmanagement

Dr. Tobias Bürger
Gruppenleitung Big Data Plattform & Architektur
BMW Group

Die Big Data Architektur der BMW Group

Mehr lesen

  • Überblick über die Big Data Architektur der BMW Group
  • Hybridisierung von Big Data Architekturen
  • Auswahl von Infrastrukturoptionen für unterschiedliche Szenarien

Alexander Chukovski
Director Data Services
Experteer GmbH

Anwendungsorientierte Nutzung von AI und Machine Learning in Experteer – Beispiele aus der Recruiting-Branche

Mehr lesen

  • Anwendungsbeispiele für Machine Learning und Künstliche Intelligenz
  • Unsere Erfahrung – Konzept, Umsetzung, Einführung und Ergebnisse – 500% Wachstum
  • Entwicklung und Umsetzung einer Cloud-Strategie

Norbert Kraft
Referent Research & Technology
Nokia Bell Labs

Network Data Intelligence - Big Data Use Cases in der Telco Branche

Mehr lesen

Network Data Intelligence – Big Data Use Cases in der Telco Branche

  • Einsatz von Big Data, Data Mining und Machine Learning
  • Wie gewinnt man Erkenntnisse aus Daten eines Telco-Netzes?
  • Optimierter Netzbetrieb
  • Erhöhte Kundenzufriedenheit

Dr. habil. Robert Hable
Forschungsleiter Big Data Analytics
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Big Data Analytics im Unternehmen: Strategien, Praxisbeispiele und Methoden

Mehr lesen

Big Data Analytics im Unternehmen: Strategien, Praxisbeispiele und Methoden

  • Strategien zur erfolgreichen Durchführung von Data Analytics Projekten im Unternehmen
  • Praxisbeispiele aus verschiedenen Unternehmen
  • Arten von Datenanalyseproblemen, typische Herausforderungen und Methoden der Datenanalyse


Christoph Rieder
Head of Process, Application and Infrastructure
Siemens Schweiz AG, Division Rail Systems, Mobility and Logistics

Data Science und Big Data im Service Management

Dr. Markus Czanta
Direktor Globales Technisches Marketing / Business Development
Merck KGaA

Kaminrunde: Big Data im Innovationsmanagement

Mehr lesen

Kaminrunde: Big Data im Innovationsmanagement

  • Lässt sich Innovation automatisieren?
  • Globales Idea Scouting
  • Potenzielle Datenquellen
  • Kulturelle Voraussetzungen

Teilnehmer (Auszug)
CompanyRole
CSS Versicherung AGLeiter Operationelle Revision
BurdaForward GmbHDirector Analytics
Cornelsen Verlag GmbHBereichsleiter Data & Analytics
Telefónica GermanySenior Expert Media Technology
Robert Bosch GmbHHead of HR Controlling
BMW GroupGruppenleitung Big Data Plattform & Architektur
Experteer GmbHDirector Data Services
Nokia Bell LabsReferent Research & Technology
WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbHLeitung Kompetenzzentrum Markt- und Kundendaten
THD - Technische Hochschule DeggendorfForschungsleiter Big Data Analytics
Siemens Schweiz AG, Division Rail Systems, Mobility and LogisticsHead of Process, Application and Infrastructure
Merck KGaADirektor Globales Technisches Marketing / Business Development
Deutsche Post DHL GroupTeam Lead Data Analytics and Data Lake
Deutsche Telekom AGGroup Head of Internal Control Systems
Credit Suisse Services AGGlobal Head TSS Delivery & Program Management
Stadtverwaltung MannheimHead of IT
A1 Telekom Austria AGHead of Business Intelligence
Vetter Pharma-Fertigung
GmbH & Co.KG
Vice President Controlling Systeme & BI
OC Oerlikon Managemet AGHead of Group Business Services, Senior Vice President
Siemens AGG2M Innovation & Strategy Manager
STADA Arzneimittel AGManager Corporate Business Analytics
STADA Arzneimittel AGDirector Corporate Business Analytics & Operations Controlling
MAINGAU Energie GmbHLeiter Customer Intelligence

um

The unbelievable Machine Company GmbH (*um) ist der Spezialist für Big Data und Cloud Services. Von der Idee bis zum Kabel deckt *um die gesamte Bandbreite ab: Beratung, Implementierung, Betrieb und 24/7-Service.

Mehr erfahren

Die Kunden bekommen alles aus einer Hand. Als unabhängiger Full-Service-Dienstleister verkauft *um keine Standardprodukte, sondern erstellt für jeden Kunden eine maßgeschneiderte Lösung. Dafür wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet (u.a. Gartner „Cool Vendor“, Experton „Big Data Leader“). An den Standorten in Berlin und Wien arbeiten über 120 Mitarbeiter, die über eine große Expertise in den Bereich IoT, Industrie 4.0, Managed Services und IT-Sicherheit verfügen. Zu den Kunden zählen DAX‐Konzerne, erfolgreiche mittelständische Unternehmen und aufstrebende Internet-Start‐Ups.

Kompetenzen

  • Big Data Beratung
  • Big Data Operations
  • Big Data IT-Architektur
  • Data Science
  • Machine Learning / Deep Learning
  • Data Engineering
  • Managed Services
  • Cloud Consulting
  • Cloud Platform
  • Hybrid Hosting

  • Referenzen

  • Otto Group
  • Deutsche Post Direkt
  • Parship
  • Samhammer AG
  • Porsche Austria

  • Standorte
    Berlin, Wien
    Firmen-Website

    www.unbelievable-machine.com

    datamart

    1. Tag
    UhrzeitAktivität
    8:00Beginn Teilnehmerregistrierung
    9:00Eröffnung
    9:15Big Data Analytics im Unternehmen: Strategien, Praxisbeispiele und Methoden
  • Big Data Analytics im Unternehmen: Strategien, Praxisbeispiele und Methoden
  • Strategien zur erfolgreichen Durchführung von Data Analytics Projekten im Unternehmen
  • Praxisbeispiele aus verschiedenen Unternehmen
  • Arten von Datenanalyseproblemen, typische Herausforderungen und Methoden der Datenanalyse
    Dr. habil. Robert Hable, Forschungsleiter Big Data Analytics, THD - Technische Hochschule Deggendorf
  • 10:00Data Science und Big Data im Service Management

    Christoph Rieder, Head of Process, Application and Infrastructure, Siemens Schweiz AG, Division Rail Systems, Mobility and Logistics
    10:45Kaffeepause mit Networking
    11:15Networking Session 1
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:45Networking Session 2
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:15Networking Session 3
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12.45Networking Session 4
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    13:15Lunch mit Networking
    14:15Networking Session 5
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    Kaminrunde (bis 15:15):
    Big Data im Innovationsmanagement
  • Lässt sich Innovation automatisieren
  • Globales Idea Scouting
  • Potenzielle Datenquellen
  • Kulturelle Voraussetzungen
    Dr. Markus Czanta, Direktor Globales Technisches Marketing / Business Development, Merck KGaA

  • one-on-one-meeting
    group meeting
    14:45Networking Session 6
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    15:15Networking Session 7
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    15:45Networking Session 8
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    16:15Kaffeepause mit Networking
    16:45Die Big Data Architektur der BMW Group
  • Überblick über die Big Data Architektur der BMW Group
  • Hybridisierung von Big Data Architekturen
  • Auswahl von Infrastrukturoptionen für unterschiedliche Szenarien
    Dr. Tobias Bürger, Gruppenleitung Big Data Plattform & Architektur, BMW Group
  • 17:30Enterprise Mobility und Cognitive Computing – Schlüsseltrends für Mitarbeiterportale und Wissensmanagement

    Heinz Korten, Senior Expert Media Technology, Telefónica Germany
    18:15Apéro mit Networking - Chill Out After an Exciting Day
    2. Tag
    UhrzeitAktivität
    8:30Die Data Science Revolution in einem Traditionsunternehmen: Von Null auf 120?

    Paul Hellwig, Bereichsleiter Data & Analytics, Cornelsen Verlag GmbH
    9:15Advanced Analytics Anwendungen in der
  • Personalvermittlung
  • Anwendungsorientierte Nutzung von Machine Learning und KI
  • Technologien und Organisationsformen
  • Ergebnis: Geringere Kosten und höhere Produktivität
    Alexander Chukovski, Director Data Services, Experteer GmbH
  • 10:00Networking Session 9
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    10:30Networking Session 10
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:00Kaffeepause mit Networking
    11:30Networking Session 11
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:00Networking Session 12
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:30Networking Session 13
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    13:00Lunch mit Networking
    14:00Network Data Intelligence - Big Data Use Cases in der Telco Branche
  • Einsatz von Big Data, Data Mining und Machine Learning
  • Wie gewinnt man Erkenntnisse aus Daten eines Telco-Netzes?
  • Optimierter Netzbetrieb
  • Erhöhte Kundenzufriedenheit
    Norbert Kraft, Referent Research & Technology, Nokia Bell Labs
  • 14:45Lessons Learned from Building a Big Data Infrastructure at BurdaForward
  • Wie und wo speichern wir die Terabyte an Rohdaten?
  • Wie machen wir diese sowohl für die Teams BI und Data Science zugänglich?
  • Wie machen wir unsere Data Science Modelle im operativen Betrieb nutzbar?
    Dr. Christian Essling, Director Analytics, BurdaForward GmbH
  • 15:30Abschlussdiskussion und Wrap-up

    Zu besprechende Projekte (Auszug)
    Digitalisierung von Sign-Off-Prozessen
    Front End Assistants/Bots
    Automatisierung von Kontrollprozessen
    Data Analytics
    Zukunftsfähiges Advanced Analytics Environment aufbauen (auch Datenhaltung)
    Compliance EU-Datenschutzverordnung
    Userfreundliche Integration "klassisches Reporting" mit Advanced Reporting (R, Predictive, Text Mining)
    Umgang mit Markt- und Kundendaten
    Visualisierung von Analysen
    Aufbau einer Datenlandschaft für Analysen
    Building group wide data infrastructure
    Data governance for a global player
    Data protection and information security in a data lake
    Data lake architectures
    Meta data management in a data lake like infrastructure
    Smart City
    Organisatorische Einbindung Data Science
    Data Lake Konzepte
    Digitalisierungsstrategien
    IIoT Platformen
    Advanced Analytics in Unternehmensplanung und Steuerung
    Steuerung des Portfolios
    Daten-, Analyse- und Reportinglandschaften planen und anlegen
    Potenzielle und sichere Datenquellen erkennen und erschließen
    Automatisierte Auswertung von Texten/Gesprächen
    Wissens- und Datenaustausch fördern
    Künstliche Intelligenz an der Schnittstelle zum Kunden nutzen
    Kulturelle Herausforderungen der Automatisierung meistern

    ktc-konigstein

    KTC Königsstein

    Ölmühlweg 65, 61462 Königstein im Taunus, Deutschland

    Registrierung als Unternehmensentscheider

    Die nicht öffentliche Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Entscheider mit Budgetverantwortung aus Unternehmen mit einem jährlichen Mindestumsatz von 100 Mio. Euro. Wenn dies auf Sie zutrifft und Sie Projekte, Erfahrungen, Ideen und Strategien mit Anbietern und Kollegen anderer Unternehmen in inhaltlich vorbereiteten Einzel- und Gruppengesprächen austauschen möchten, können Sie sich gerne registrieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach Ihrer Anmeldung starten wir den Matching-Prozess für Sie, damit Sie die passenden Gesprächspartner finden.

    Ich werde am Dialog teilnehmen

    Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

    Email (Pflichtfeld)

    Telefon

    Job position (Pflichtfeld)

    Firma (Pflichtfeld)

    Addresse (Straße) (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Postleitzahl (Pflichtfeld)

    Land (Pflichtfeld)

    Umsatz oder Bilanzsumme

    Anzahl der Mitarbeitenden

    Ihr jährliches Budget

    Aktuelle oder geplante Projekte, die Sie gerne diskutieren möchten (Pflichtfeld)

    Andere Interessenfelder, die Sie gerne diskutieren möchten

    Die Registrierung ist gültig, wenn sie von Cintelligence Ltd. per E-Mail bestätigt wird.

    Registrierung als Lösungspartner

    Wir buchen das folgende Paket:

    Premium: 3 Repräsentanten, 20 Meetings + Kaminrunde, 10.000 Euro zzgl. Ust.Elaborated: 2 Repräsentanten, 15 Meetings + Kaminrunde, 8.000 Euro zzgl. Ust.Advanced: 2 Repräsentanten, 10 Meetings, 6.000 Euro zzgl. Ust.Basic: 1 Repräsentant, 5 Meetings, 4.000 Euro zzgl. Ust.

    Details zu den umfassenden inkludierten Services finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

    Firmenname (Pflichtfeld):

    Ich bin berechtigt, das ausgewählte Paket zu buchen. Mein Name (Pflichtfeld):

    E-Mail (Pflichtfeld):

    Adresse/Straße (Pflichtfeld):

    Ort (Pflichtfeld):

    Postleitzahl (Pflichtfeld):

    1. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    2. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    3. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    Kompetenzen, die wir beim Dialog vorstellen möchten:

    Indem Sie „Jetzt buchen“ klicken, akzeptieren Sie die unten dargestellten Bedingungen.

    Alle Lösungspartnerpakete beinhalten die folgenden Leistungen:

    • Einladung von Unternehmensentscheidern, die sich mit Anbietern treffen möchten. Wir lassen ausschließlich Entscheider als Teilnehmer zu.
    • Matching der Partnerkompetenzen mit den Interessen und Projekten der geladenen Entscheider
    • Dokumentation der Matchingergebnisse mit der Möglichkeit, Gesprächspartner auszuwählen
    • Eigener Meetingbereich mit Besprechungstischen für die gebuchten Einzelgespräche
    • 5 – 20 Vier-Augen-Gespräche, je 30 Minuten, mit den geladenen vorqualifizierten Entscheidern auf Basis von Matching und Selektion. Die Meetings werden von beiden Seiten im Vorfeld freigegeben. Jeder Teilnehmer eines Cintelligence-Dialogs weiß im Vorfeld: Mit wem spreche ich wann und warum über welches Projekt?
    • Projektprofile im Vorfeld der Veranstaltung für eine optimale Vorbereitung
    • Komplette Event-Teilnahme für alle gebuchten Repräsentanten
    • Hochwertiges Catering für alle gebuchten Repräsentanten
    • Präsentation der Lösungen des Partners im Entscheidernetzwerk bei Einladungsgesprächen, in Newslettern, in der Online Community und auf der Event-Website
    • In Abhängigkeit der Verfügbarkeit Durchführung einer Kaminrunde oder eines Workshops im Rahmen des Dialogs (Option ohne Aufpreis ab Paket „Elaborated“)
    • Einladung von Unternehmen und Entscheidern, die der Partner im Vorfeld benennt (Option ohne Aufpreis)

    Allgemeine Geschäftsbedingungen:

      • Die Buchung wird nach Bestätigung durch Cintelligence Ltd. gültig.
      • Cintelligence Ltd. garantiert die im Lösungspartnerpaket (oben) genannten Leistungen.
      • Die Zahlung ist nach Buchung fällig, da Cintelligence Ltd. ab diesem Moment für den Kunden tätig ist (Präsentation der Lösungen, Vorbereitung des Matchings etc.) und Leistungen vorfinanzieren muss.
      • Cintelligence Ltd. ist nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Unruhen, Terror, Krieg, politische Spannungen, internationale Handelsstreitigkeiten, Streik oder fahrlässiges Handeln Dritter zurückzuführen sind.
      • Sollte der Lösungspartner stornieren, obwohl die Leistungen erbracht werden können, zahlt er eine Gebühr von 25% des ursprünglichen Bestellwerts. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zahlt er eine Gebühr von 100% des ursprünglichen Bestellwerts.
      • Gerichtsstand ist Potsdam.

    Business Matching

    So funktioniert es
    • Wir lassen nur Entscheider größerer Unternehmen und erfahrene Berater als Teilnehmer zu. So entsteht eine Gruppe, in der sinnvolles Networking möglich wird.
    • Als Teilnehmer erhalten Sie einen Online-Fragebogen für Interessen und Kompetenzen, zu denen Sie sich austauschen möchten.
    • Ihr Interessen- und Projektprofil wird mit den Profilen aller anderen Teilnehmer (Peers und Anbieter) gematcht.
    • Die Ergebnisse des Matchings erhalten Sie vor dem Event in der Online-Matchingplattform. Hier sehen Sie, wie andere Teilnehmer Ihnen bei Ihren Herausforderungen helfen können und umgekehrt.
    • Die Ergebnisse sind aus Gründen der Übersichtlichkeit nach Matching-Relevanz sortiert: Trifft starkes Interesse auf Kernkompetenz, steht dieser Match ganz vorne in der Liste.
    • Auf Basis dieser Ergebnisse können Sie Gesprächspartner auswählen und priorisieren oder selbst als Gesprächspartner selektiert werden.
    • Matching und Selektion führen zu individuellen Ablaufplänen mit Agenda für jedes Einzelgespräch, damit Sie Ihre Zeit optimal nutzen können.
    Wir helfen Ihnen proaktiv bei diesem Prozess, der insgesamt nur etwa 2 x 10 Minuten beansprucht und effizientes Networking auf höchstem Niveau ermöglicht.