Industrie 4.0 Strategiedialog, 29.-30. Januar 2019

Führender Industrie 4.0 Summit in D-A-CH. Key Player diskutieren die Digitalisierung der Geschäftsmodelle. Smarte Fabriken, vernetzte Produkte und intelligente Lieferketten revolutionieren die Wirtschaft. Service statt Produkt? Individualisierung statt Massenfertigung? Geteilte Ressourcen statt Eigentum? Roboter statt Menschen? Finden Sie Ihre Antworten beim Industrie 4.0 Strategiedialog.

weeks
-2
-2
days
0
-2
hours
-1
-3
minutes
-1
-9
seconds
-1
-9

Die Digitalisierung der Geschäftsmodelle ist in vollem Gange und unumkehrbar. Unternehmen der D-A-CH Region können sich in ihren Branchen an die Spitze stellen oder der Entwicklung als Getriebene hinterherlaufen. Immer mehr Online-Plattformen kontrollieren in den verschiedensten Branchen die globalen Datenströme und disruptieren auf diese Art ganze Industrien. Die Verknüpfung von smarten Fabriken, cyber-physischen Systemen, neuen Produktionsverfahren, intelligenten Lieferketten, vernetzten Produkten und digitalen Plattformen bei gleichzeitig verstärktem Kundenfokus und Kostendruck ist die Basis für einen Paradigmenwechsel, weg von der Produkt- und hin zur Serviceökonomie, der nach und nach alle Branchen erfasst.

Dabei haben westeuropäische Unternehmen einerseits Standortvorteile in der schon heute weit fortgeschrittenen Automation. Die digitale vertikale und horizontale Vernetzung aller Prozesse ist bereits auf einem hohen Niveau. Andererseits wurden Daten- und Systemlandschaften über die Jahre hinweg immer heterogener und damit schwieriger zu beherrschen. Manch digitaler Trend der letzten Jahre hat diese Problematik sogar noch verstärkt.

Diese und weitere Themen wollen wir diskutieren:

  • Digitale Geschäftsmodelle und der Wettbewerb der Zukunft
  • Intelligente Vernetzung von Kunde, Produktentwicklung, Produktion und Lieferkette
  • Industrie 4.0 als strategische Mega-Chance für die DACH-Region
  • Angepasste Investitions- und Managementstrategien für die digitale Transformation
  • Bedeutung und Integration der vorhandenen IT-Systeme (v.a. ERP, Automatisierungssysteme, MES , CRM und BI/DWH)
  • Disruptive Kräfte in der der Plattformökonomie
  • Mit Startups konkurrieren oder kooperieren? Selber gründen?
  • Vom Produkt zum Service – welche Implikationen bringt dieser Paradigmenwechsel?
  • Treiben statt getrieben werden – digitale Trends schnell antizipieren und umsetzen
  • Big Data, Smart Analytics und Machine Learning
  • Datenintegration – eine zentrale Herausforderung (Produktdaten, Kundendaten, Marktdaten, Normung, Interoperabilität)
  • Die smarte Fabrik in der vernetzten Welt
  • Neue Produktionsverfahren und der Trend zur Dezentralität
  • Intelligente Lieferketten
  • Vernetzte Produkte (Vorteile, Geschäftsmodelle)
  • Customer Centricity und Losgrösse 1
  • Effizienzgewinne in der Wertschöpfungskette durch Industrie 4.0 und IoT
  • Neue Finanzierungsmodelle in der 4.0-Welt (auch zu erwartende Trends)
  • HR Challenge: Welche Skills werden benötigt? Wie findet und gewinnt man die passenden Talente?
  • Managementkonzepte für mehr Innovation und Kreativität (Design Thinking, Agile, Scrum, Holacracy etc.)
  • Blockchain
  • Digitale Zwillinge
  • Cyberphysische Systeme / Autonome Systeme / Robotik
  • Intelligente Assistenten


Dr. Roland Krieg
CIO
Fraport AG

Agil - Digital - Innovativ? Wie ein fast hundertjähriges Unternehmen den Herausforderungen begegnet

  • Definition, Einordnung und Abhängigkeiten der 3 Begriffe
  • Beispiele für die Umsetzung in der Unternehmenspraxis
  • Die Rolle einer Digitalisierungsstrategie
  • Veränderung der Unternehmenskultur hin zur Freude an der Innovation als Grundlage


Hilmar Gensert
CEO
KAMAX Tools & Equipment GmbH & Co. KG

Industrie 4.0 Strategie eines Automotive-Zulieferers

  • Warum Industrie 4.0?
  • Erfolgreiche Transformation zur Smart Factory am Beispiel KAMAX
  • Herausforderungen und Lessons Learned


Eva Schulz-Kamm
Head of Global Government Affairs
Siemens AG

Deutschlands Führungsrolle bei Industrie 4.0 – was Industrie & Politik jetzt angehen müssen, um Weltspitze zu bleiben


Dr. Paolo Bavaj
Corporate Director
Head of Corporate Venturing
Adhesive Technologies
Henkel AG & Co. KGaA

Als Konzern von Startups profitieren

  • Strategischer Einsatz von Corporarate Venture Capital
  • Warum in Startups investieren?
  • Wie man Wert aus Startup-Technologien generiert
  • Fallbeispiele


Dr. Frank Schulze
Head of Global Contract Manufacturing
Merck Selbstmedikation GmbH

Digitale Geschäftsmodelle und der Wettbewerb der Zukunft


Dr. Frank Meyer
Senior Vice President B2C/SME Solutions, E-Mobility & Innovation
E.ON SE

Transforming the energy sector: from a central to a connected decentralized energy world

 

Dr. Philipp Münzel
Digitalization Operations
Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Digital Transformation @ Schaeffler Operations

Strategie und Organisation der Digitalen Transformation

Aktuelles Projektportfolio inkl. Umsetzung

Vertiefung einzelner Projekte


Katharina Uribe Casillas
Vice President Global Business Development Automotive & Industrial
Kühne + Nagel AG

Automobilindustrie 4.0 braucht Logistik 4.0

  • Autobauer als Vorreiter in Digitalisierung und Innovation
  • Muss die Logistik für die Automobilindustrie auch voll automatisiert und digitalisiert sein?
  • Digitale Use Cases aus der Praxis


Kai Schmidhuber
Chief Digital Officer
L’Oréal Deutschland

Schöne neue Welt – die digitale Transformation von L’Oréal zum Beauty-Tech Weltmarktführer

  • Digitale Transformation bei L’Oréal
  • E-Commerce- Strategie
  • Tech-Schlaglicher: Data Science, Artificial Intelligence, Augmented Reality


Jens Kaatze
Senior Vice President – Digital Transformation and Business Model Innovation
Covestro AG

"Uberisierung" im B2B? Ein kritischer Blick und erste Erfahrungen mit Plattformen in der Chemieindustrie


Dr. Dzianis Lukashevich
Business Solutions Director
Analog Devices

Smart Maintenance in der Industrie 4.0


Dr. Thomas Usländer
Leiter Informationsmanagement und Leittechnik
Fraunhofer IOSB

Agile Entwicklung von Produkt-Service-Systemen im Kontext von IIoT-Plattformen


Yahkub Bugday
Service & Project Manager, IT Infrastructure & Operations
Daimler AG

Industrie-4.0-Prozesse im Automotive-Konzern


Dr. Gregor Schrott
Vice President Digital Service Innovation
Robert Bosch GmbH

AI: From Proof-of-Concept to Proof-of-Scale

  • Common Traps in IoT Use-Case Design
  • Example: Visual Spare-Part Recognition
  • Practical Recommendations


Dr. Eric Dubuis
CIO
Comet Group

Managementkonzepte für mehr Innovation, Agilität und Kreativität

  • Implementierung eines agilen Strategie-Prozesses
  • Führen einem Management-Modell, das auf übertragenen Verantwortungen und Anpassung statt auf Befehl und Kontrolle setzt
  • Innovationen ausserhalb von Produkten und Dienstleistungen
  • Revolution, ohne die konstante Weiterentwicklung zu gefährden


Dr. Bruno Duarte Moreira
Global Head of Photonics & Technical Industries
Merck KGaA

Authentication of Goods and Parts in Connected Ecosystems


Thorsten Meier
Geschäftsführer
BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG

Air & Performance as a Service - Neues Geschäftsmodell bei einem Kompressorenhersteller

  • Wie ein 111 Jahre alter Maschinenbauer die digitale Transformation angeht
  • Neuer Geschäftsbereich BOGE analytics
  • Service statt Produkt: Völlig neue Mehrwerte für den Kunden
  • Smart Maintenance mit Remote Monitoring, AR/Smart Glasses und Predictive Care


Dr. Jörg Blechschmidt
Product Owner Digital Foresight
Portfolio Strategie
DB Systel GmbH

Digital Foresight - Methoden der Trenderkennung und Operationalisierung der Erkenntnisse im Management

Teilnehmer (Auszug)
CompanyRole
Fraport AGCIO
KAMAXCEO
Siemens AGHead of Global Government Affairs
Henkel AG & Co. KGaAHead of Corporate Venturing
Merck KGaAHead of Global Contract Manufacturing
BoschDirector IoT Lab
SSM
Schärer Schweiter Mettler AG
Member of the Board
Kühne + Nagel AGVice President Global Business Development
Automotive & Industrial
L’OréalCDO Germany
BoschVice President Digital Service Innovation
Analog DevicesBusiness Solutions Director
Fraunhofer IOSBHead of Information Management
and Process Control Technology
Covestro AGSenior Vice President
Digital Transformation and Business Model Innovation
BMW AGHead of Project Management Global Supply Chain
Comet GroupCIO
Merck KGaAGlobal Head of Photonics & Technical Industries
UBS AGHead of Resource Optimisation Modelling
Otto Boge GmbH & Co. KGDigital Innovation Manager
Deutsche Bahn AGProduct Owner Digital Foresight
Schaeffler Technologies AG & Co. KGDigitalization Operations
RWTH AachenDirector Digitalisation / Industry 4.0
Daimler AGService & Project Manager, IT Infrastructure & Operations
Aurubis AGManager Data Science
HRS Real Estate AGManager Digitalisierung
Gühring KGHead of IT Innovations
Siemens AGSCM Senior in-house Consultant
Vestolit GmbHHead of Logistics & Supply Chain
Deutsche Telekom AGScientific Director
Internationaler Bund e.V.CIO
Welthungerhilfe e.V.CIO
Joyson Safety SystemsDirector EMEA Operations
TAKKT AGSenior Digital Inhouse Advisor
Georgsmarienhütte HoldingHead of Finance
DATEV eGHead of Change
Pewatron AGCRO
Roche DiagnosticsHead of Manufacturing Service & Technology
Continental AGVice President Quality Strategy Controlling & Analytics
Paul Wesjohann & Co. GmbH
(Wiesenhof)
Member of the Board
DHL Supply ChainDirector Finance
Omya International AGSenior Scientist
WÄTASCEO
Daimler AGHead of CASE/OCP
TRUMPFHead of Digital Squad
Oerlikon AGEVP / Head of Group Business Services
Hühoco GmbHManaging Director
Sartorius Lab InstrumentsHead of Sales Life Science Research EMEA
DHL Global ForwardingCIO Europe
Stada AGManager Business Analytics
BYK-Chemie GmbH (Altana)Global Head of Digitalization
]

Teilnehmer (Auszug)
CompanyRole
Fraport AGCIO
KAMAXCEO
Siemens AGHead of Global Government Affairs
Henkel AG & Co. KGaAHead of Corporate Venturing
Merck KGaAHead of Global Contract Manufacturing
BoschDirector IoT Lab
SSM
Schärer Schweiter Mettler AG
Member of the Board
Kühne + Nagel AGVice President Global Business Development
Automotive & Industrial
L’OréalCDO Germany
BoschVice President Digital Service Innovation
Analog DevicesBusiness Solutions Director
Fraunhofer IOSBHead of Information Management
and Process Control Technology
Covestro AGSenior Vice President
Digital Transformation and Business Model Innovation
BMW AGHead of Project Management Global Supply Chain
Comet GroupCIO
Merck KGaAGlobal Head of Photonics & Technical Industries
UBS AGHead of Resource Optimisation Modelling
Otto Boge GmbH & Co. KGDigital Innovation Manager
Deutsche Bahn AGProduct Owner Digital Foresight
Schaeffler Technologies AG & Co. KGDigitalization Operations
RWTH AachenDirector Digitalisation / Industry 4.0
Daimler AGService & Project Manager, IT Infrastructure & Operations
Aurubis AGManager Data Science
HRS Real Estate AGManager Digitalisierung
Gühring KGHead of IT Innovations
Siemens AGSCM Senior in-house Consultant
Vestolit GmbHHead of Logistics & Supply Chain
Deutsche Telekom AGScientific Director
Internationaler Bund e.V.CIO
Welthungerhilfe e.V.CIO
Joyson Safety SystemsDirector EMEA Operations
TAKKT AGSenior Digital Inhouse Advisor
Georgsmarienhütte HoldingHead of Finance
DATEV eGHead of Change
Pewatron AGCRO
Roche DiagnosticsHead of Manufacturing Service & Technology
Continental AGVice President Quality Strategy Controlling & Analytics
Paul Wesjohann & Co. GmbH
(Wiesenhof)
Member of the Board
DHL Supply ChainDirector Finance
Omya International AGSenior Scientist
WÄTASCEO
Daimler AGHead of CASE/OCP
TRUMPFHead of Digital Squad
Oerlikon AGEVP / Head of Group Business Services
Hühoco GmbHManaging Director
Sartorius Lab InstrumentsHead of Sales Life Science Research EMEA
DHL Global ForwardingCIO Europe
Stada AGManager Business Analytics
BYK-Chemie GmbH (Altana)Global Head of Digitalization

T-Systems_MMS

1. Tag (zum Öffnen klicken)
UhrzeitAktivität
7:30Beginn Teilnehmerregistrierung
8:15Eröffnung
8:30Deutschlands Führungsrolle bei Industrie 4.0 – was Industrie & Politik jetzt angehen müssen, um Weltspitze zu bleiben

Eva Schulz-Kamm, Head of Global Government Affairs, Siemens AG
9:00Digital Transformation @ Schaeffler Operations
  • Strategie und Organisation der Digitalen Transformation
  • Strategie und Organisation der Digitalen Transformation
  • Aktuelles Projektportfolio inkl. Umsetzung
  • Vertiefung einzelner Projekte
    Dr. Philipp Münzel, Digitalization Operations, Schaeffler Technologies AG & Co. KG
  • 9:30Als Konzern von Startups profitieren
    Dr. Paolo Bavaj, Corporate Director, Head of Corporate Venturing,
    Adhesive Technologies, Henkel AG & Co. KGaA
    10:00Agil - Digital - Innovativ? Wie ein fast hundertjähriges
    Unternehmen den Herausforderungen begegnet

  • Definition, Einordnung und Abhängigkeiten der 3
    Begriffe
  • Beispiele für die Umsetzung in der Unternehmenspraxis
  • Die Rolle einer Digitalisierungsstrategie
  • Veränderung der Unternehmenskultur hin zur Freude
    an der Innovation als Grundlage
    Dr. Roland Krieg, CIO, Fraport AG
  • 10:30Kaffeepause mit Networking
    10:45Networking Session 1
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:15Networking Session 2
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:45Networking Session 3
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 3
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12.15Networking Session 4
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:45Lunch mit Networking
    13:45Agile Entwicklung von Produkt-Service-Systemen im
    Kontext von IIoT-Plattformen


    Dr. Thomas Usländer, Leiter Informationsmanagement und
    Leittechnik, Fraunhofer IOSB
    14:15Industrie4.0-Prozesse im Automotive-Konzern
    Yahkub Bugday, Service & Project Manager, IT Infrastructure & Operations, Daimler AG
    14:45Digitale Geschäftsmodelle und der Wettbewerb der Zukunft

    Dr. Frank Schulze, Head of Global Contract Manufacturing, Merck Selbstmedikation GmbH
    15:15Kaffeepause mit Networking
    15:30Networking Session 5
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 4
    one-on-one-meeting
    16:00Networking Session 6
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    16:30Networking Session 7
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    Kaminrunde 4: Digital Foresight - Methoden der Trenderkennung und Operationalisierung der Erkenntnisse im Management
    Dr. Jörg Blechschmidt, Product Owner Digital Foresight, Portfolio Strategie, DB Systel GmbH
    one-on-one-meeting
    group meeting
    17:00Networking Session 8
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    17:30„Uberisierung“ im B2B? Ein kritischer Blick und erste Erfahrungen mit Plattformen in der Chemieindustrie
    Jens Kaatze, Senior Vice President – Digital Transformation and Business Model Innovation, Covestro AG
    18:00Smart Maintenance in der Industrie 4.0

    Dr. Dzianis Lukashevich, Business Solutions Director, Analog Devices
    18:30Wrap-up / Closing
    18:45Apéro Networking Lounge - Chill Out After an Exciting Day
    2. Tag (zum Öffnen klicken)
    UhrzeitAktivität
    8:30Schöne neue Welt – die digitale Transformation von
    L’Oréal zum Beauty-Tech Weltmarktführer

  • Digitale Transformation bei L’Oréal
  • E-Commerce- Strategie
  • Tech-Schlaglicher: Data Science, Artificial Intelligence,
    Augmented Reality
    Kai Schmidhuber, Chief Digital Officer, L’Oréal Deutschland
  • 9:00Authentication of Goods and Parts in
    Connected Ecosystems


    Dr. Bruno Duarte Moreira, Global Head of Photonics & Technical Industries, Merck KGaA
    9:30Transforming the energy sector: from a central to a connected decentralized energy world

    Dr. Frank Meyer, Senior Vice President B2C/SME Solutions, E-Mobility & Innovation, E.ON SE
    10:00Managementkonzepte für mehr Innovation, Agilität und Kreativität
  • Implementierung eines agilen Strategie-Prozesses
  • Führen einem Management-Modell, das auf übertragenen Verantwortungen und Anpassung statt auf Befehl und Kontrolle setzt
  • Innovationen ausserhalb von Produkten und Dienstleistungen
  • Revolution, ohne die konstante Weiterentwicklung zu gefährden
    Eric Dubuis, CIO, Comet Group
  • 10:30Kaffeepause mit Networking
    10:45Networking Session 9
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:15Networking Session 10
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11.45Networking Session 11
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    Kaminrunde 6:
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:15Networking Session 12
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:45Lunch mit Networking
    13:45Automobilindustrie 4.0 und Logistik 4.0
  • Autobauer als Vorreiter in Digitalisierung und Innovation
  • Muss die Logistik für die Automobilindustrie auch voll automatisiert und digitalisiert sein?
  • Digitale Use Cases aus der Praxis
    Katharina Uribe Casillas, Vice President Global Business Development Automotive & Industrial, Kühne + Nagel AG
  • 14:15Industrie 4.0 Strategie eines Automotive-Zulieferers
  • Warum Industrie 4.0?
  • Erfolgreiche Transformation zur Smart Factory am Beispiel KAMAX
  • Herausforderunge und Lessons Learned

  • Hilmar Gensert, CEO, KAMAX Tools & Equipment GmbH & Co.
    KG
    14:45Skalierungsfallen bei AI/IoT Projekten und wie man sie
    vermeidet

  • Theoretisch gute Use Cases scheitern in der Praxis
    oft an der Verfügbarkeit von Daten
  • Kosten der Datensammlung und -integration übersteigen
    machmal den Nutzen
  • Beispiel eines Maintenance-Projekts; Fast gescheitert,
    aber erfolgreich gedreht
  • AI/ML-basierte Teileerkennung
  • Due Diligence: Alle Falltüren antizipieren
    Gregor Schrott, Vice President Digital Service Innovation,
    Robert Bosch GmbH
  • 15:15Air & Performance as a Service - Neues Geschäftsmodell
    bei einem Kompressorenhersteller

  • Wie ein 111 Jahre alter Maschinenbaur die digitale
    Transformation angeht
  • Neuer Geschäftsbereich BOGE analytics
  • Service statt Produkt: Völlig neue Mehrwerte für den
    Kunden
  • Smart Maintenance mit Remote Monitoring, AR/
    Smart Glasses und Predictive Care

  • Thorsten Meier, Geschäftsführer, BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG
    15:45Zusammenfassende Podiumsdiskussion mit den
    Referenten: Was sind die Erkenntnisse des
    Strategiedialogs?
    Moderation: Sven Hardt, CEO, Cintona Ltd.
    16:15Ende der Veranstaltung

    1. Tag (zum Öffnen klicken)
    UhrzeitAktivität 
    7:30Beginn Teilnehmerregistrierung
    8:15Eröffnung
    8:30Deutschlands Führungsrolle bei Industrie 4.0 – was Industrie & Politik jetzt angehen müssen, um Weltspitze zu bleiben

    Eva Schulz-Kamm, Head of Global Government Affairs, Siemens AG
    9:00Digital Transformation @ Schaeffler Operations
  • Strategie und Organisation der Digitalen Transformation
  • Strategie und Organisation der Digitalen Transformation
  • Aktuelles Projektportfolio inkl. Umsetzung
  • Vertiefung einzelner Projekte
    Dr. Philipp Münzel, Digitalization Operations, Schaeffler Technologies AG & Co. KG
  • 9:30Als Konzern von Startups profitieren
    Dr. Paolo Bavaj, Corporate Director, Head of Corporate Venturing,
    Adhesive Technologies, Henkel AG & Co. KGaA
    10:00Agil - Digital - Innovativ? Wie ein fast hundertjähriges
    Unternehmen den Herausforderungen begegnet

  • Definition, Einordnung und Abhängigkeiten der 3
    Begriffe
  • Beispiele für die Umsetzung in der Unternehmenspraxis
  • Die Rolle einer Digitalisierungsstrategie
  • Veränderung der Unternehmenskultur hin zur Freude
    an der Innovation als Grundlage
    Dr. Roland Krieg, CIO, Fraport AG
  • 10:30Kaffeepause mit Networking
    10:45Networking Session 1
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:15Networking Session 2
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:45Networking Session 3
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 3
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12.15Networking Session 4
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:45Lunch mit Networking
    13:45Agile Entwicklung von Produkt-Service-Systemen im
    Kontext von IIoT-Plattformen


    Dr. Thomas Usländer, Leiter Informationsmanagement und
    Leittechnik, Fraunhofer IOSB
    14:15Industrie4.0-Prozesse im Automotive-Konzern
    Yahkub Bugday, Service & Project Manager, IT Infrastructure & Operations, Daimler AG
    14:45Digitale Geschäftsmodelle und der Wettbewerb der Zukunft

    Dr. Frank Schulze, Head of Global Contract Manufacturing, Merck Selbstmedikation GmbH
    15:15Kaffeepause mit Networking
    15:30Networking Session 5
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunde 4
    one-on-one-meeting
    16:00Networking Session 6
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    16:30Networking Session 7
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    Kaminrunde 4: Digital Foresight - Methoden der Trenderkennung und Operationalisierung der Erkenntnisse im Management
    Dr. Jörg Blechschmidt, Product Owner Digital Foresight, Portfolio Strategie, DB Systel GmbH
    one-on-one-meeting
    group meeting
    17:00Networking Session 8
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    17:30„Uberisierung“ im B2B? Ein kritischer Blick und erste Erfahrungen mit Plattformen in der Chemieindustrie
    Jens Kaatze, Senior Vice President – Digital Transformation and Business Model Innovation, Covestro AG
    18:00Smart Maintenance in der Industrie 4.0

    Dr. Dzianis Lukashevich, Business Solutions Director, Analog Devices
    18:30Wrap-up / Closing
    18:45Apéro Networking Lounge - Chill Out After an Exciting Day
    ]

    2. Tag (zum Öffnen klicken)
    UhrzeitAktivität 
    8:30Schöne neue Welt – die digitale Transformation von
    L’Oréal zum Beauty-Tech Weltmarktführer

  • Digitale Transformation bei L’Oréal
  • E-Commerce- Strategie
  • Tech-Schlaglicher: Data Science, Artificial Intelligence,
    Augmented Reality
    Kai Schmidhuber, Chief Digital Officer, L’Oréal Deutschland
  • 9:00Authentication of Goods and Parts in
    Connected Ecosystems


    Dr. Bruno Duarte Moreira, Global Head of Photonics & Technical Industries, Merck KGaA
    9:30Transforming the energy sector: from a central to a connected decentralized energy world

    Dr. Frank Meyer, Senior Vice President B2C/SME Solutions, E-Mobility & Innovation, E.ON SE
    10:00Managementkonzepte für mehr Innovation, Agilität und Kreativität
  • Implementierung eines agilen Strategie-Prozesses
  • Führen einem Management-Modell, das auf übertragenen Verantwortungen und Anpassung statt auf Befehl und Kontrolle setzt
  • Innovationen ausserhalb von Produkten und Dienstleistungen
  • Revolution, ohne die konstante Weiterentwicklung zu gefährden
    Eric Dubuis, CIO, Comet Group
  • 10:30Kaffeepause mit Networking
    10:45Networking Session 9
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11:15Networking Session 10
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    11.45Networking Session 11
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    Kaminrunde 6:
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:15Networking Session 12
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    one-on-one-meeting
    group meeting
    12:45Lunch mit Networking
    13:45Automobilindustrie 4.0 und Logistik 4.0
  • Autobauer als Vorreiter in Digitalisierung und Innovation
  • Muss die Logistik für die Automobilindustrie auch voll automatisiert und digitalisiert sein?
  • Digitale Use Cases aus der Praxis
    Katharina Uribe Casillas, Vice President Global Business Development Automotive & Industrial, Kühne + Nagel AG
  • 14:15Industrie 4.0 Strategie eines Automotive-Zulieferers
  • Warum Industrie 4.0?
  • Erfolgreiche Transformation zur Smart Factory am Beispiel KAMAX
  • Herausforderunge und Lessons Learned

  • Hilmar Gensert, CEO, KAMAX Tools & Equipment GmbH & Co.
    KG
    14:45Skalierungsfallen bei AI/IoT Projekten und wie man sie
    vermeidet

  • Theoretisch gute Use Cases scheitern in der Praxis
    oft an der Verfügbarkeit von Daten
  • Kosten der Datensammlung und -integration übersteigen
    machmal den Nutzen
  • Beispiel eines Maintenance-Projekts; Fast gescheitert,
    aber erfolgreich gedreht
  • AI/ML-basierte Teileerkennung
  • Due Diligence: Alle Falltüren antizipieren
    Gregor Schrott, Vice President Digital Service Innovation,
    Robert Bosch GmbH
  • 15:15Air & Performance as a Service - Neues Geschäftsmodell
    bei einem Kompressorenhersteller

  • Wie ein 111 Jahre alter Maschinenbaur die digitale
    Transformation angeht
  • Neuer Geschäftsbereich BOGE analytics
  • Service statt Produkt: Völlig neue Mehrwerte für den
    Kunden
  • Smart Maintenance mit Remote Monitoring, AR/
    Smart Glasses und Predictive Care

  • Thorsten Meier, Geschäftsführer, BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG
    15:45Zusammenfassende Podiumsdiskussion mit den
    Referenten: Was sind die Erkenntnisse des
    Strategiedialogs?
    Moderation: Sven Hardt, CEO, Cintona Ltd.
    16:15Ende der Veranstaltung
    ]

    Zu besprechende Projekte (Auszug)
    Self-Optimizing Supply Chain
    Tender Pricing
    Portfolio Analytics
    Forecast Accuracy
    Supply Chain KPIs
    Big Data
    Web Shop Implementation in China
    Data Analytics (Cloud Services)
    Digital Customer Interaction
    Digital Supplier Interaction
    Internal cultural change
    Predictive Maintenance
    Staffing
    Global teams and future workplace
    Digital Transformation in a medium-sized industrial company
    Agile concepts
    Innovation Management
    Digital Business Models
    Servitization
    Smart Supply Chain
    Public funding/support of AI, Blockchain and 4.0 Projects
    Paperless Factory
    MES
    Digital Twins
    Automated Guided Vehicle
    Digitalization of a Utilities Company
    Streamlining Processes with AI
    Connecting globally disrtributed factories with a 4.0 concept
    Digital Portfolio Management
    IT Architecture for digital products
    Strategic IoT Partnerships
    Data Governance
    Industry 4.0 in Customer Service
    Value Chain Digitalization
    IoT Platforms
    IoT Business Models
    Change Management
    Design Thinking
    New Work
    Digital Transformation in Finance
    Blockchain in Procurement
    Data Science and AI for Investment Decision Support
    Process Orchestration
    Optimization of Accounts Payable Workflow
    Robots in Accounting and Treasury
    Predictive Analytics in Corporate Planning
    BPM
    Necessary digital skillset and culture
    Obstacles to digital transformation
    Advanced Data Analytics for SCM (S2C, P2P)
    Procurement AI projects
    Implementation of increased Automation / RPA-solutions
    Digitalization in Construction
    AR in Sales, Manufacturing and Research
    New Logistics Facility
    Digitalization in Process Documentation
    Digitalization of Pharma Manufacturing (Speed, reliability, Quality, Cost)
    Scaling Analytics Projects
    Modeling of an increasingly fragmented product portfolio (smart integrated production sites)

    petersberg550

    Steigenberger Grandhotel Petersberg

    Petersberg, 53639 Königswinter/Bonn

    Tel. + 49 (0) 2223 740

    Registrierung als Unternehmensentscheider

    Die nicht öffentliche Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Entscheider mit Budgetverantwortung aus Unternehmen mit einem jährlichen Mindestumsatz von 100 Mio. Euro. Wenn dies auf Sie zutrifft und Sie Projekte, Erfahrungen, Ideen und Strategien mit Anbietern und Kollegen anderer Unternehmen in inhaltlich vorbereiteten Einzel- und Gruppengesprächen austauschen möchten, können Sie sich gerne registrieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach Ihrer Anmeldung starten wir den Matching-Prozess für Sie, damit Sie die passenden Gesprächspartner finden.

    Ich werde am Dialog teilnehmen

    Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

    Email (Pflichtfeld)

    Telefon

    Job position (Pflichtfeld)

    Firma (Pflichtfeld)

    Addresse (Straße) (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Postleitzahl (Pflichtfeld)

    Land (Pflichtfeld)

    Umsatz oder Bilanzsumme

    Anzahl der Mitarbeitenden

    Ihr jährliches Budget

    Aktuelle oder geplante Projekte, die Sie gerne diskutieren möchten (Pflichtfeld)

    Andere Interessenfelder, die Sie gerne diskutieren möchten

    Die Registrierung ist gültig, wenn sie von Cintelligence Ltd. per E-Mail bestätigt wird.

    Registrierung als Lösungspartner

    Wir buchen das folgende Paket:

    Premium: 3 Repräsentanten, 20 Meetings + Kaminrunde, 10.000 Euro zzgl. Ust.Elaborated: 2 Repräsentanten, 15 Meetings + Kaminrunde, 8.000 Euro zzgl. Ust.Advanced: 2 Repräsentanten, 10 Meetings, 6.000 Euro zzgl. Ust.Basic: 1 Repräsentant, 5 Meetings, 4.000 Euro zzgl. Ust.

    Details zu den umfassenden inkludierten Services finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

    Firmenname (Pflichtfeld):

    Ich bin berechtigt, das ausgewählte Paket zu buchen. Mein Name (Pflichtfeld):

    E-Mail (Pflichtfeld):

    Adresse/Straße (Pflichtfeld):

    Ort (Pflichtfeld):

    Postleitzahl (Pflichtfeld):

    1. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    2. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    3. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    Kompetenzen, die wir beim Dialog vorstellen möchten:

    Indem Sie „Jetzt buchen“ klicken, akzeptieren Sie die unten dargestellten Bedingungen.

    Alle Lösungspartnerpakete beinhalten die folgenden Leistungen:

    • Einladung von Unternehmensentscheidern, die sich mit Anbietern treffen möchten. Wir lassen ausschließlich Entscheider als Teilnehmer zu.
    • Matching der Partnerkompetenzen mit den Interessen und Projekten der geladenen Entscheider
    • Dokumentation der Matchingergebnisse mit der Möglichkeit, Gesprächspartner auszuwählen
    • Eigener Meetingbereich mit Besprechungstischen für die gebuchten Einzelgespräche
    • 5 – 20 Vier-Augen-Gespräche, je 30 Minuten, mit den geladenen vorqualifizierten Entscheidern auf Basis von Matching und Selektion. Die Meetings werden von beiden Seiten im Vorfeld freigegeben. Jeder Teilnehmer eines Cintona-Dialogs weiß im Vorfeld: Mit wem spreche ich wann und warum über welches Projekt?
    • Projektprofile im Vorfeld der Veranstaltung für eine optimale Vorbereitung
    • Komplette Event-Teilnahme für alle gebuchten Repräsentanten
    • Hochwertiges Catering für alle gebuchten Repräsentanten
    • Präsentation der Lösungen des Partners im Entscheidernetzwerk bei Einladungsgesprächen, in Newslettern, in der Online Community und auf der Event-Website
    • In Abhängigkeit der Verfügbarkeit Durchführung einer Kaminrunde oder eines Workshops im Rahmen des Dialogs (Option ohne Aufpreis ab Paket „Elaborated“)
    • Einladung von Unternehmen und Entscheidern, die der Partner im Vorfeld benennt (Option ohne Aufpreis)

    Allgemeine Geschäftsbedingungen:

      • Die Buchung wird nach Bestätigung durch Cintona Ltd. gültig.
      • Cintona Ltd. garantiert die im Lösungspartnerpaket (oben) genannten Leistungen.
      • Die Zahlung ist nach Buchung fällig, da Cintona Ltd. ab diesem Moment für den Kunden tätig ist (Präsentation der Lösungen, Vorbereitung des Matchings etc.) und Leistungen vorfinanzieren muss.
      • Cintona Ltd. ist nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Unruhen, Terror, Krieg, politische Spannungen, internationale Handelsstreitigkeiten, Streik oder fahrlässiges Handeln Dritter zurückzuführen sind.
      • Sollte der Lösungspartner stornieren, obwohl die Leistungen erbracht werden können, zahlt er eine Gebühr von 25% des ursprünglichen Bestellwerts. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zahlt er eine Gebühr von 100% des ursprünglichen Bestellwerts.
      • Gerichtsstand ist Kreuzlingen, Schweiz.

    Business Matching

    So funktioniert es
    • Wir lassen nur Entscheider größerer Unternehmen und erfahrene Berater als Teilnehmer zu. So entsteht eine Gruppe, in der sinnvolles Networking möglich wird.
    • Als Teilnehmer erhalten Sie einen Online-Fragebogen für Interessen und Kompetenzen, zu denen Sie sich austauschen möchten.
    • Ihr Interessen- und Projektprofil wird mit den Profilen aller anderen Teilnehmer (Peers und Anbieter) gematcht.
    • Die Ergebnisse des Matchings erhalten Sie vor dem Event in der Online-Matchingplattform. Hier sehen Sie, wie andere Teilnehmer Ihnen bei Ihren Herausforderungen helfen können und umgekehrt.
    • Die Ergebnisse sind aus Gründen der Übersichtlichkeit nach Matching-Relevanz sortiert: Trifft starkes Interesse auf Kernkompetenz, steht dieser Match ganz vorne in der Liste.
    • Auf Basis dieser Ergebnisse können Sie Gesprächspartner auswählen und priorisieren oder selbst als Gesprächspartner selektiert werden.
    • Matching und Selektion führen zu individuellen Ablaufplänen mit Agenda für jedes Einzelgespräch, damit Sie Ihre Zeit optimal nutzen können.
    Wir helfen Ihnen proaktiv bei diesem Prozess, der insgesamt nur etwa 2 x 10 Minuten beansprucht und effizientes Networking auf höchstem Niveau ermöglicht.