Beim Big Data Technology & Infrastructure Dialog stellen Top Experten Verantwortlichen großer Unternehmen Entscheidungshilfen für Investitionen in grundlegende Big Data Technologien der Bereiche Erfassung, Speicherung, Integration, Analyse und Visualisierung zur Verfügung. Was ist mit Legacy, Strategie und Geschäftsmodellen kompatibel? Welche Lösungen sind langfristig empfehlenswert? Selbst entwickeln oder outsourcen? Was ist wirtschaftlich klug? Welche Risiken bestehen? Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet.

weeks
1
4
days
0
2
hours
0
9
minutes
1
3
seconds
5
6

 

Was funktioniert nachhaltig? Technologieentscheidungen müssen strategisch durchdacht sein und auch mittel- bis langfristig Wert erzeugen. Dieser Gipfel schafft Klarheit.Die Digitalisierung der meisten Geschäftsmodelle ist bereits Realität. Für etablierte Unternehmen birgt sie Chancen und Gefahren. Es gilt, den Anschluss zu halten und zu jagen statt gejagt zu werden.
Der bisherige Weg der Digitalisierung war für viele Unternehmen jedoch dornenreich und kapitalintensiv. Entscheidungen, die teilweise vor vielen Jahren in Bereichen wie ERP, CRM oder MES getroffen wurden, machen die weitere Entwicklung zumindest komplex. Schon heute bilden zahlreiche inkompatible interne Datenquellen einen regelrechten Datenzoo, den zu integrieren eine Voraussetzung für digitale Geschäftsmodelle sein kann und teilweise auch sein muss. Im Big Data Zeitalter wird dieser Zoo um endlose Terrabytes externer Daten angereichert, nicht selten in neuen, wiederum nicht kompatiblen Formaten.

Mehr lesen

Vermarkter neuer Big Data Technologien spielen das Thema Kompatibilität gerne herunter und versprechen die Operationalisierbarkeit beliebiger Formate in einer intergierten Big Data Architektur, jedoch sollte man solchen Versprechungen nicht ungeprüft vertrauen. Das erste große Problem hängt mit der Vergangenheit zusammen: Der Aufwand der Integration bestehender Daten und Systeme in die neue Big Data Architektur ist komplex und teurer, wenn die Lösung strategisch sinnvoll und kein reiner Pilot bleiben soll. Das zweite Problem weist in die Zukunft: Wie kann man die Systemarchitektur so weit offen und flexibel gestalten, dass auch künftige Entwicklungen integrierbar sein werden und man in 15 bis 20 Jahren nicht erneut vor dem Problem mangelnder Flexibilität und Interoperabilität bei gleichzeitiger Abhängigkeit von wenigen Lieferanten steht?

Themen (Auswahl)

  • Marktübersichten/Strategische Empfehlungen (Datenbanken, Cloud, Analytics, Visualisation Tools etc.)
  • Data Integration
  • Open Source Strategie
  • Agilität und Flexibilität
  • Data Collection
  • Data Storage
  • Data Analysis
  • Advanced Analytics
  • Data Output and Visualisation
  • AI / Deep Learning / Machine Learning
  • Blockchain
  • Industrie 4.0
  • Simulationen und Entscheidungsmodelle für Investitionen
  • Public oder Private Cloud?
  • Platzhirsche oder Nischenplayer?
  • Make or buy?
  • Recruiting Strategie
  • Investitionssicherheit
  • Partnermanagement und Vertragsmodelle
  • Data Security
  • Data Science
  • Data Architecture
  • Data Governance

Teilnehmer (Auszug)
CompanyRole
]

Teilnehmer (Auszug)
CompanyRole

1. Tag (zum Öffnen klicken)
UhrzeitAktivität
8:00Beginn Teilnehmerregistrierung
9:00Eröffnung
9:15Business Case / Best Practice Präsentation
9:50Business Case / Best Practice Präsentation
10:25Kaffeepause mit Networking
10:40Networking Session 1
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
11:10Networking Session 2
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
11:40Networking Session 3
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
12.10Networking Session 4
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
12:40Lunch mit Networking
13:40Business Case / Best Practice Präsentation
14:15Business Case / Best Practice Präsentation
14:50Networking Session 5
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
15:20Networking Session 6
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
15:50Networking Session 7
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
16:20Networking Session 8
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
16:50Networking Session 9
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
17:30Business Case / Best Practice Präsentation
18:30Networking Session 10
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
20:00Networking Dinner Lounge with Live Music - Chill Out After an Exciting Day
2. Tag (zum Öffnen klicken)
UhrzeitAktivität
8:30Business Case / Best Practice Präsentation
9:05Business Case / Best Practice Präsentation
9:40Networking Session 11
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
10:10Networking Session 12
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
11:40Kaffeepause mit Networking
11.00Networking Session 13
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
11:30Networking Session 14
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
12:00Networking Session 15
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
12:30Lunch mit Networking
13:30Business Case / Best Practice Präsentation
14:05Business Case / Best Practice Präsentation
14:40Networking Session 16
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
15:10Networking Session 17
• Anbietergespräche
• Kollegengespräche
• Kaminrunden
15:40Business Case / Best Practice Präsentation
16:15Abschlussdiskussion und Wrap-up

1. Tag (zum Öffnen klicken)
13. Mai 2019Aktivität 
8:00Beginn Teilnehmerregistrierung
9:00Eröffnung
9:15Digitale Geschäftsmodelle auf Basis von AI und IoT im Health Bereich

Sinanudin Omerhodzic, Senior Vice President IT, HARTMANN Group
9:50The Impact of Digital Disruption on Business Models, Culture and Technology

Nils Vieth, Chief Innovation Architect, SAP
10:25Potenziale von Big Data Analytics im deutschen Gesundheitswesen
  • Das HLaN-Projekt am BMWI - Health Reality Lab Network
  • KI-basierte Diagnoseunterstützung
  • Datenzugang unter regulatorischen Gesichtspunkten
    Prof. Dr. Thomas Zahn, Leiter fib Forschungsinstitut, bbw Hochschule
  • 11:00Kaffeepause mit Networking
    11:30Networking Session 1
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    12:00Networking Session 2
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    12:30Networking Session 3
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    13:00Networking Session 4
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    13:30Lunch mit Networking
    14:30Aktuelle Digitalisierungstrends im Spiegel von Social Media: Insights aus der Merck-Marktforschung
  • Social Media: ein unterschätzte Informationsquelle für B2B Unternehmen
  • Was sind die Hype Themen der Digitalisierung?
  • Auffällige Branchenunterschiede
  • Fokus Thema Künstliche Intelligenz (KI)
  • Moderne Produktentwicklung durch die Nutzung von Social Media Insights
    Dr. Markus Czanta, Director Digital Transformation, Merck Group
  • 15:00Bridging the Gap between the Data and the Business World

    Vijay Pravin Maharajan, Data Scientist, Volkswagen AG
    15:30Networking Session 5
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    16:00Networking Session 6
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    16:30Kaffeepause mit Networking
    16:45Networking Session 7
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    17:15Networking Session 8
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    17:45Sicherheit, Datenschutz und Ethik – Fundamente der nachhaltigen Digitalisierung

    Borislav Tadić, Vice President BMS & Transformation, Data Privacy, Legal, and Compliance, Deutsche Telekom AG
    18:15Blockchain and Big Data – Merger of the Future / Use Case KODAKOne
  • For some business models the connection of a central big data hub with a distributed ledger makes sense
  • Blockchain will not replace existing data management solutions, because it is too slow
  • Nevertheless in these key fields DLT applications add enormous value: Auditing, Provenience, Digital Assets, Collaboration
  • All these fields are part of KODAKOne, an image rights management platform
  • Challenges: Integration, scale, trust, privacy, demand and chain
  • Solutions and lessons learned, Recommendations
    Volker Brendel, CTO, KODAKOne
  • 18:45Digitalisation of Maxion Wheels Manufacturing Processes
  • Big Data and AI based control of the aluminum casting process
  • Virtual plant model: Full Digital Twin calculation and simulation
  • Global footprint, geographical handicap, extreme benchmarking
  • Digital framework for continuous improvement
  • Strategic price setting
    Wald Westerlinck, Vice President Global Operational Excellence and Quality, Maxion Wheels
  • 19:15Apéro in der Weinstube - Chill out after an exciting day!
    14. Mai 2019Aktivität
    9:00Data Driven Enterprises: How the Travel Industry can benefit from ML/AI Technologies (Use Case)
  • Nutzung der Daten wird filigraner, da „batch only“-Ansatz komplett vorbei ist und alle Unternehmen auf „2 speed BI“ gehen werden
  • Der Use Case alleine entscheidet damit die technologische Umsetzung
  • Business Cases mit ML/AI Datenprozessen ermöglichen bessere Ergebnisse (= ML/AI verdient endlich Geld)
  • Use Case: Hotelportfoliooptimierung im B2B-Bereich
    Dr. Sönke Iwersen, Director Central BI, HRS Group
  • 9:30Digital Business Model Case: Schindler gründet Plattform BuilidingMinds
  • AI- und datenbasierte Geschäftsmodelle der Zukunft
  • Idee: Optimierung des Immobilien-Asset-Managements mit einer SaaS-Plattform
  • Eigentümer verwalten alle Immobilien und Dienstleister zentral
  • Digital Twins for Buildings
  • Herausforderung: Integration verschiedener Daten aus bestehenden Anwendungen
  • "Re-Configuration" des Kerngeschäfts
    Jens Müller, COO, BuildingMinds
  • 10:00Networking Session 9
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    10:30Networking Session 10
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    11:00Kaffeepause mit Networking
    11:15Networking Session 11
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    11:45Networking Session 12
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    12:15Lunch mit Networking
    13:15Data Governance in Large Corporations in Times of Big Data and Smart Analytics

    Martin Treder, Managing Director Data Management International, FedEx
    13:45Umstellung auf SAP HANA SQL Data Warehousing
  • Bestehende relationale DWH Lösung wird ersetzt
  • Ziel: Reporting und Analytik auf die Zukunft ausrichten
  • Systemlandschaft, Zielarchitektur, Methodik
  • Chancen und Herausforderungen des Projekts
    Ralph Köppel, Head of BI, AOK Baden Württemberg
  • 14:15Launching an AI based e2e Asset Management

    Dr. Tim Fischer, Director Customer Engagement Strategy, Merck KGaA
    14:45Neue Geschäftsmodelle mit hoher Wertschöpfung auf Basis komplexer Datenanalysen
  • Vom Kraftwerksbauer zur Unternehmensberatung mit Hilfe von Data Science
  • Verknüpfung und intelligente Auswertung unterschiedlichster Daten (ERP-Daten, Wetter, Strombörsen, bereits gebaute Anlagen weltweit, Marktdaten etc.)
  • Komplexe Simulationen
  • Ziel: Marktabhängige Auslastung und somit mehr Profitabilität beim Kunden
  • Use Cases
    Dr. Stefan Bungart, Head of Digitalisation, Siemens Power Generation Services
  • 15:15Abschlussdiskussion und Wrap-up
    ]

    2. Tag (zum Öffnen klicken)
    UhrzeitAktivität 
    9:00Data Driven Enterprises: How the Travel Industry can benefit from ML/AI Technologies (Use Case)
  • Nutzung der Daten wird filigraner, da „batch only“-Ansatz komplett vorbei ist und alle Unternehmen auf „2 speed BI“ gehen werden
  • Der Use Case alleine entscheidet damit die technologische Umsetzung
  • Business Cases mit ML/AI Datenprozessen ermöglichen bessere Ergebnisse (= ML/AI verdient endlich Geld)
  • Use Case: Hotelportfoliooptimierung im B2B-Bereich
    Dr. Sönke Iwersen, Director Central BI, HRS Group
  • 9:30Business Case / Best Practice Präsentation
    10:00Networking Session 9
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    10:30Networking Session 10
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    11:00Kaffeepause mit Networking
    11:15Networking Session 11
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    11:45Networking Session 12
    • Anbietergespräche
    • Kollegengespräche
    • Kaminrunden
    12:15Lunch mit Networking
    13:15Umstellung auf SAP HANA SQL Data Warehousing
  • Bestehende relationale DWH Lösung wird ersetzt
  • Ziel: Reporting und Analytik auf die Zukunft ausrichten
  • Systemlandschaft, Zielarchitektur, Methodik
  • Chancen und Herausforderungen des Projekts
    Ralph Köppel, Head of BI, AOK Baden Württemberg
  • 13:45Neue Geschäftsmodelle mit hoher Wertschöpfung auf Basis komplexer Datenanalysen
  • Vom Kraftwerksbauer zur Unternehmensberatung mit Hilfe von Data Science
  • Verknüpfung und intelligente Auswertung unterschiedlichster Daten (ERP-Daten, Wetter, Strombörsen, bereits gebaute Anlagen weltweit, Marktdaten etc.)
  • Komplexe Simulationen
  • Ziel: Marktabhängige Auslastung und somit mehr Profitabilität beim Kunden
  • Use Cases
    Dr. Stefan Bungart, Head of Digitalisation, Siemens Power Generation Services
  • 14:15Abschlussdiskussion und Wrap-up
    ]

    Zu besprechende Projekte (Auszug)

    petersberg550

    Steigenberger Grandhotel Petersberg

    Petersberg, 53639 Königswinter/Bonn

    Tel. + 49 (0) 2223 740

    Registrierung als Unternehmensentscheider

    Die nicht öffentliche Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Entscheider mit Budgetverantwortung aus Unternehmen mit einem jährlichen Mindestumsatz von 100 Mio. Euro. Wenn dies auf Sie zutrifft und Sie Projekte, Erfahrungen, Ideen und Strategien mit Anbietern und Kollegen anderer Unternehmen in inhaltlich vorbereiteten Einzel- und Gruppengesprächen austauschen möchten, können Sie sich gerne registrieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach Ihrer Anmeldung starten wir den Matching-Prozess für Sie, damit Sie die passenden Gesprächspartner finden.

    Ich werde am Dialog teilnehmen

    Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

    Email (Pflichtfeld)

    Telefon

    Job position (Pflichtfeld)

    Firma (Pflichtfeld)

    Addresse (Straße) (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Postleitzahl (Pflichtfeld)

    Land (Pflichtfeld)

    Umsatz oder Bilanzsumme

    Anzahl der Mitarbeitenden

    Ihr jährliches Budget

    Aktuelle oder geplante Projekte, die Sie gerne diskutieren möchten (Pflichtfeld)

    Andere Interessenfelder, die Sie gerne diskutieren möchten

    Die Registrierung ist gültig, wenn sie von Cintelligence Ltd. per E-Mail bestätigt wird.

    Registrierung als Lösungspartner

    Wir buchen das folgende Paket:

    Premium: 3 Repräsentanten, 20 Meetings + Kaminrunde, 10.000 Euro zzgl. Ust.Elaborated: 2 Repräsentanten, 15 Meetings + Kaminrunde, 8.000 Euro zzgl. Ust.Advanced: 2 Repräsentanten, 10 Meetings, 6.000 Euro zzgl. Ust.Basic: 1 Repräsentant, 5 Meetings, 4.000 Euro zzgl. Ust.

    Details zu den umfassenden inkludierten Services finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

    Firmenname (Pflichtfeld):

    Ich bin berechtigt, das ausgewählte Paket zu buchen. Mein Name (Pflichtfeld):

    E-Mail (Pflichtfeld):

    Adresse/Straße (Pflichtfeld):

    Ort (Pflichtfeld):

    Postleitzahl (Pflichtfeld):

    1. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    2. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    3. Teilnehmer (sofern noch nicht bekannt, bitte NN eintragen):

    Kompetenzen, die wir beim Dialog vorstellen möchten:

    Indem Sie „Jetzt buchen“ klicken, akzeptieren Sie die unten dargestellten Bedingungen.

    Alle Lösungspartnerpakete beinhalten die folgenden Leistungen:

    • Einladung von Unternehmensentscheidern, die sich mit Anbietern treffen möchten. Wir lassen ausschließlich Entscheider als Teilnehmer zu.
    • Matching der Partnerkompetenzen mit den Interessen und Projekten der geladenen Entscheider
    • Dokumentation der Matchingergebnisse mit der Möglichkeit, Gesprächspartner auszuwählen
    • Eigener Meetingbereich mit Besprechungstischen für die gebuchten Einzelgespräche
    • 5 – 20 Vier-Augen-Gespräche, je 30 Minuten, mit den geladenen vorqualifizierten Entscheidern auf Basis von Matching und Selektion. Die Meetings werden von beiden Seiten im Vorfeld freigegeben. Jeder Teilnehmer eines Cintona-Dialogs weiß im Vorfeld: Mit wem spreche ich wann und warum über welches Projekt?
    • Projektprofile im Vorfeld der Veranstaltung für eine optimale Vorbereitung
    • Komplette Event-Teilnahme für alle gebuchten Repräsentanten
    • Hochwertiges Catering für alle gebuchten Repräsentanten
    • Präsentation der Lösungen des Partners im Entscheidernetzwerk bei Einladungsgesprächen, in Newslettern, in der Online Community und auf der Event-Website
    • In Abhängigkeit der Verfügbarkeit Durchführung einer Kaminrunde oder eines Workshops im Rahmen des Dialogs (Option ohne Aufpreis ab Paket „Elaborated“)
    • Einladung von Unternehmen und Entscheidern, die der Partner im Vorfeld benennt (Option ohne Aufpreis)

    Allgemeine Geschäftsbedingungen:

      • Die Buchung wird nach Bestätigung durch Cintona Ltd. gültig.
      • Cintona Ltd. garantiert die im Lösungspartnerpaket (oben) genannten Leistungen.
      • Die Zahlung ist nach Buchung fällig, da Cintona Ltd. ab diesem Moment für den Kunden tätig ist (Präsentation der Lösungen, Vorbereitung des Matchings etc.) und Leistungen vorfinanzieren muss.
      • Cintona Ltd. ist nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Unruhen, Terror, Krieg, politische Spannungen, internationale Handelsstreitigkeiten, Streik oder fahrlässiges Handeln Dritter zurückzuführen sind.
      • Sollte der Lösungspartner stornieren, obwohl die Leistungen erbracht werden können, zahlt er eine Gebühr von 25% des ursprünglichen Bestellwerts. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zahlt er eine Gebühr von 100% des ursprünglichen Bestellwerts.
      • Gerichtsstand ist Kreuzlingen, Schweiz.

    Business Matching

    So funktioniert es
    • Wir lassen nur Entscheider größerer Unternehmen und erfahrene Berater als Teilnehmer zu. So entsteht eine Gruppe, in der sinnvolles Networking möglich wird.
    • Als Teilnehmer erhalten Sie einen Online-Fragebogen für Interessen und Kompetenzen, zu denen Sie sich austauschen möchten.
    • Ihr Interessen- und Projektprofil wird mit den Profilen aller anderen Teilnehmer (Peers und Anbieter) gematcht.
    • Die Ergebnisse des Matchings erhalten Sie vor dem Event in der Online-Matchingplattform. Hier sehen Sie, wie andere Teilnehmer Ihnen bei Ihren Herausforderungen helfen können und umgekehrt.
    • Die Ergebnisse sind aus Gründen der Übersichtlichkeit nach Matching-Relevanz sortiert: Trifft starkes Interesse auf Kernkompetenz, steht dieser Match ganz vorne in der Liste.
    • Auf Basis dieser Ergebnisse können Sie Gesprächspartner auswählen und priorisieren oder selbst als Gesprächspartner selektiert werden.
    • Matching und Selektion führen zu individuellen Ablaufplänen mit Agenda für jedes Einzelgespräch, damit Sie Ihre Zeit optimal nutzen können.
    Wir helfen Ihnen proaktiv bei diesem Prozess, der insgesamt nur etwa 2 x 10 Minuten beansprucht und effizientes Networking auf höchstem Niveau ermöglicht.